Rezension {Alexandra} - Wenn nur noch Asche bleibt

Sonntag, 1. April 2012 0 Kommentare


Wenn nur noch Asche bleibt
Britta Strauß


Verlag: Sieben Verlag
Genre: Romance Fantasy
Erschienen: März 2012
Ausstattung: Ausgabe Broschiert
Seiten. 196
ISBN: 978-3-864430-45-9


Ein kleiner Einblick:
Für Agent Daniel Natali bricht eine Welt zusammen, als er vom Tod seiner geliebten Frau erfährt. Er kann es nicht wahrhaben und sucht nach Antworten und auch nach Erlösung in einem alten, legendenumwobenenen Kloster in den chinesischen Bergen. Seiner starken inneren Stimme folgend, die ihn schon seit jungen Jahren begleitet, mach er sich auf eine beschwerliche, aber auch befreiende Reise und trifft dort auf den Großmeister Zongyou. Dieser erkennt Daniels wahre Bestimmung und wird sein Lehrer und Meister für die kommenden sechs Jahre. Sechs Jahre, die Daniels Leben komplett verändern. Denn er lernt in den Bergen Chinas nicht nur Kampfkunst und Körperbeherrschung sondern erfährt von einem uralten und sehr machtvollem Geheimnis. Seine Bestimmung ist es fortan, dieses Geheimnis zu wahren und zu schützen.  Nach seiner Ausbildung kehrt Daniel nach Portland und in seinen alten Job zurück und bekommt wider seinem Willen eine Partnerin zur Seite gestellt. Elena Winterblossom, eine dynamische und temperamentvolle Agentin, der allerdings gerne mal die Pferde durchgehen. Auch sie ist nicht sehr angetan von dieser Partnerschaft mit dem recht sonderbaren "Mönch", dessen mystische Aura Elena sehr verwirrt. Wenn er nur nicht so wahnsinnig attraktiv wäre...!

Zwangsverbündet jagen sie einen Serienmörder, der seit einiger Zeit sein Unwesen treibt. Als Anführer einer apokalyptischen Sekte verbrennt er seine Opfer lebendig, nachdem er ihnen zuvor das Zeichen des Phönix aufgebrannt hat. Der Phönix aus der Asche...Bei ihrer Jagd stoßen Sie auf unglaubliche Erkenntnisse, die Daniel in seinen Grundfesten erschüttern. Und plötzlich wird er zum Gejagten...

Handlung & Charaktere:
Britta Strauss hat mit diesem Roman ein guten Mix aus Thriller, Mystery und Romance geschaffen, der einen in den Bann zieht und regelrecht verzaubert. Die unglaublich poetische und bildliche Sprache tut dazu ihr Übriges. Auf sehr angenehme und auch erotisch-knisternde Weise wird der Leser in einen Strudel von Emotionen und Gefühlen gezogen.
Man bekommt das Gefühl, selbst im Geschehen dabei zu sein, die machtvolle Aura Daniels regelrecht spüren zu können. Im Mittelteil geht die Spannung etwas verloren und das Geschehen plätschert etwas vor sich hin, so dass man dem Drang widerstehen muss, mal schnell einige Seiten vorzublättern. Aber zum Ende hin steigt die Spannung und somit auch das Lesevergnügen zur großen Freude wieder rasant an. Daniel und Elenas Charaktere werden sehr umfassend und detailreich beschrieben. Zum einen Daniels Unnahbarkeit, seine Disziplin, seine inneren Kämpfe mit sich selbst oder sein Gedankenaustausch mit seiner "inneren Stimme", die Stimme des Mayas Moa´ri. Zum anderen Elenas hitziges Temperament, ihre Sturheit und ihr leicht ironischer Humor, aber auch Ihre Ängste, mit denen sie kämpft. Das Buch ist aus der Sicht des Erzählers geschrieben und ermöglicht so den Einblick in die turbulente Gefühlswelt beider Protagonisten. Die Handlung ist recht verwoben und doch findet man gut durch die Geschichte. Der romantisch-mystische Teil überwiegt sehr und fordert so die Fantasie des Lesers.

Auch die erotische Spannung kommt definitiv nicht zu kurz. Denn beide - Elena und Daniel - suchen, ohne dass sie es zugeben würden, nach dem Gefühl der wahren Liebe und trotz ihrer anfänglichen gegenseitigen Abneigung knistert es gewaltig zwischen ihnen.
Das Buchformat finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist etwas größer als A5-Format. Die Größe, gepaart mit dem flexiblen Einband sorgt dafür, dass man das Buch nicht so gut halten kann beim Lesen. Die Seiten sind recht eng beschrieben und ab der Mitte fällt es zunehmend schwer, die linken Buchseiten zu lesen, man muss den oberen Teil des Buches dann immer zusätzlich aufdrücken.

Mein persönliches Fazit:
Ein emotionsgeladene Romance-Mystery-Roman, der den Leser in magische ferne Welten trägt.Gut und sehr ansprechend umgesetzt mit einem etwas schwächeren Mittelteil. Aber die Spannung kann sich zum Ende hin wieder aufbauen, hier es wird gewissermaßen "brenzelig".Romance-Mystery-Liebhaber werden mit diesem Roman ganz sicher auf ihre Kosten kommen und das Buch lieben! Ich selbst wagte mich hier in ein für mich relativ neues Genre vor und es hat mir wirklich gut  gefallen und Lust auf mehr gemacht.  Ich bin auf weitere Romane der Autorin sehr gespannt.

(c) Rezension: 2012, Alexandra Zylenas


Taschenbuch         eBook Kindle
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.