Kinderbuch-Rezension: Fips, der kleine Nasenbär

Sonntag, 10. Juni 2012 0 Kommentare

Bilderbuch: Fips der kleine Nasenbär 
Text & Illustration von Sybille Hein


Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsdatum: Originalausgabe (7. März 2012)
Ausstattung: Gebundene Ausgabe, 32 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407794541
ISBN-13: 978-3407794543
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre





Zum Inhalt:

Vom Fliegen träumen ist was für Spinner! Vor allem, wenn man ein Nasenbär ist! Fips findet das gar nicht. Er möchte unbedingt fliegen und zwar nach Hause, nach Südamerika. Zum Glück hat er ein paar kompetente Zootierfreunde, die ihn dabei unterstützen... 

Handlung:

Sybille Hein schickt mit diesem Bilderbuch "Fips, der kleine Nasenbär"die kleinsten Leser (und nicht nur diese ;-)) auf eine kunterbunt und liebevoll gestaltete Bilderreise und zeigt ihnen spielerisch auf, dass man sehr wohl träumen darf, ja sogar träumen soll! Denn Träume können mit Glück auch manchmal wahr werden!  So auch bei Fips, dem Nasenbär. 
Er glaubt an sich und an seine Träume und setzt alles daran, diesen einen ganz besonderen Traum tatsächlich wahr werden zu lassen. Er will fliegen lernen, denn er möchte so gerne nach Hause. Auf seine Freunde im Zoo kann Fips sich verlassen. Keiner lacht ihn aus. Nein, im Gegenteil: Sie unterstützen Fips und helfen ihm.
Eine kleine Geschichte, die schon den Kleinen Bücherbegeisterten aufzeigt, wie wichtig Freundschaft und der Glaube an sich selbst ist.

Fast auf jeder Seite finden wir einen kleinen Reim, passend zu den sehr warmherzigen und kunterbunt gezeichneten Bildern. In den Bildern entdeckt man viel Liebe zum Detail und so fällt einem auch beim zweiten Durchblättern wieder viel Neues auf. Für die kleinen Leseratten gibt es also einiges zu entdecken. So habe ich mich zum Beispiel sehr über "Fräulein Eule"´s Strichlisten, eingeritzt im Baumstamm amüsiert. Fräulein Eule ist Fips ´Fluglehrerin und führt genau Buch über seine anfänglichen Bruchlandungen :-)
Aber auch der ein oder andere Skeptiker schreckt Fips nicht ab. Er glaubt fest an sich und sein Vorhaben. 

"Weil Fips, der kleine Nasenbär,
furchtbar gern ein Flugtier wär,
sammelt er schon lange Zeit
für ein buntes Federkleid."

Es macht unheimlich Spaß, Fips wachsende Trainingserfolge beim Umblättern einer jeden Seite zu verfolgen. Die lustige bunt-fröhliche Darstellung der Bilder und die flotten Reime zaubern selbst jedem Erwachsenen ein breites Grinsen auf Gesicht :-)

Mein persönliches Fazit:

Ich bin von diesem lustigen und unbeschwerten Bilderbuch vollkommen begeistert. Text als auch Illustration hat mich überzeugt und dieses Buch wird definitiv Kinderherzen erobern. Eine prächtige Geschenk-Idee für die Kleinsten. Das empfohlene Alter für dieses Buch liegt ab 36 Monate bis etwa 6 Jahre und dem kann ich nur zustimmen.
Ich werde es bestimmt noch oft verschenken!

© Alexandra Zylenas


Zur Autorin Sybille Hein:


Sybille Hein erzählt am liebsten Geschichten:
Schöne, verrückte Geschichten; Bildergeschichten mit absurdem Witz für Kinder und Erwachsene. Sybilles Welten bevölkern liebenswert skurrile Figuren auf der Suche nach Freundschaft, Abenteuer und Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Frech und tatendurstig streifen sie durch ihre Bücher, hüpfen auf Kindermode herum oder werden in Liedern besungen.
Ihren Zeichenstil kennzeichnet ein leichter Strich, ihre Figuren scheinen immer in Bewegung, schon im nächsten Augenblick haben sie die Grenzen des Zeichenpapiers verlassen und man folgt ihnen neugierig.

Sybille Hein lebt und arbeitet als Autorin, Illustratorin und Designerin in Berlin. Sie wurde 1970 in Wolfenbüttel geboren und studierte Germanistik in Göttingen und Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. 



Übrigens: 

EIn Blick auf die liebevoll gestaltete Website www.sybillehein.de lohnt sich auf jeden Fall, denn hier findet man neben der großen Auswahl an quietschebunten und fröhlichen Büchern auch ebenso bunt-fröhlich gestaltete Kindermode, viele Kinderlieder und vor allem eine Rubrik "Billes Downloads"
Hier warten viele tolle Ideen für die Kleinsten, so zum Beispiel fröhliche Bildschirmschoner, Bilder zum ausdrucken und ausmalen ... und natürliches Billes Zappeltiere! :-)



Quelle Text und Bild: website www.sybillehein.de
[alexandra]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.