Rezension: Vampir mit Vergangenheit

Sonntag, 29. Juli 2012 0 Kommentare

Vampir mit Vergangenheit
von Charlaine Harris


Verlag: dtv Verlag
Originaltitel: Dead Reckoning
Übersetzung: Britta Mümmler
Ausstattung: Taschenbuch, 416 Seiten
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-423-21386-8
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2012
Preis: 8,95 €

LeseprobeKLICK!




Inhalt: 
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin erfährt so einiges über Ihre Herkunft und eher durch Zufall fällt ihr ein elfischer Gegenstand ihrer Großmutter - ein Cluviel Dor, das für sie bestimmt war - in die Hände. Dieses Cluviel Dor soll angeblich genau einen Wunsch erfüllen. Es hat so große magische Kräfte, dass es nicht nur die Zukunft, sondern somit auch die Vergangenheit verändern kann. Sookie weiß nicht genau, was und wie sie dieses Cluviel Dor einsetzen soll und verwahrt es in einem Geheimversteck auf. Nachdem eine Brandbombe in Sams Merlottes Bar einschlägt, fängt der Ärger erst richtig an. Sam und Sookie versuchen rauszubekommen, ob ein Gestaltenwandler hinter diesem Anschlag steckt. Was Sookie noch nicht weiß, dass eine ihr bekannte Person es wieder auf sie abgesehen hat. Auch die Vampire Eric und Pam schmieden nebenher noch ungeahnte mörderische Pläne um Ihren Meister Victor aus dem Weg zu räumen, von denen Sookie anfänglich noch nichts weiß. Kann Sookie diesmal dem Unheil entkommen?

Handlung/Charaktere:
Charlaine Harris besitzt das Talent, ihre Leser schnell in den Bann zu ziehen. Obwohl man ja bei einer Reihenfolge davon ausgeht, dass Wiederholungen unvermeidbar sind und das Einlesen in so eine Geschichte eher unvorstellbar ist, hat mich die Autorin durch den spannenden Aufbau der Handlung und die Darstellung der einzelnen Charaktere überzeugt. Sie stellt das Zusammenleben der Gestaltenwandler, Vampire, Elfen und Menschen so überzeugt dar, das man es als normal empfindet. Selbst als Neueinsteiger gibt man sich der fantastischen Erzählung hin. Empfindet es nicht als Surreal. Trotz der leichten, lockeren Schreibweise baut sie immer wieder komplexe Bausteine ein, um den Leser zu verwirren, was ihr sehr gut gelingt. Man lässt sich leicht hinters Licht führen und wenn man glaubt, die Vorgehensweise oder die Gedankengänge der Protagonistin durchschaut zu haben, wird man immer wieder aufs Neue über den Verlauf überrascht. Welche Geheimnisse hinter ihrer elfischen Herkunft oder den geheimnisvollen Plänen ihres Freundes Eric, dem Vampir stecken, lassen sich nicht so einfach erkennen, wie eigentlich vermutet. Sookie Stackhouse wird als selbstbewusste Frau dargestellt, mit einem besonderen Touch an Naivität was sie unfreiwillig komisch wirken lässt. Obwohl man bei einer Vampirgeschichte von vorne herein immer bösartige Kreaturen erwartet, sind diese im Buch dargestellten Charaktere nicht vollkommen in eine Schublade zu stecken. Sie besitzen oft Eigenschaften, die sie geradezu menschlich erscheinen lassen und natürlich mit dem gewünschten Maß an Attraktivität.

Meine persönliche Meinung:
Ich wurde ja bereits vor dem Lesen von einigen Sookie Fans vorgewarnt, die Reihenfolge zu befolgen, denn dieses Buch ist bereits das 11. Band aus der Sookie Stackhouse Reihe. Nichts desto trotz konnte ich während dem Lesen von Kapitel zu Kapitel, die ein odere andere Sache aus den Vorgeschichten erfahren und somit fiel es mir ganz und garnicht schwer, mich in die Geschichte einzulesen. Diese Reihe lässt sich leicht lesen. Es wird eine gute Mischung aus Komik, Liebe, Leidenschaft und Fantasy geboten und ich werde mir definitv von Zeit zu Zeit noch die anderen Bände zu Gemüte führen. Auch ich bin jetzt von Sookie Stackhouse gefangen und möchte ihre ganze Vorgeschichte kennenlernen. Eine lockere Leselektüre ohne große Komplexität, die Freude macht zu lesen.

Rezensiert von Aygen 


Über die Autorin:   
Charlaine Harris wurde am 25. November 1951 in Tunica, Mississippi geboren. Schon als Teenager schrieb sie Gedichte über Geister und später, am College, verfasste sie einige Theaterstücke. Nachdem sie einige Zeit als Schriftsetzerin für mehrere Tageszeitungen tätig war, konzentrierte sie sich schließlich gänzlich aufs Schreiben. Heute lebt sie in Arkansas - gemeinsam mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, gemäßigte Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Charlaine Harris hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Ihre Vampirromane wurden nicht nur mit dem begehrten Anthony Award, sondern auch mit dem Sapphire Award für SF Romance sowie dem französischen »Les Romantiques« für die beste Heldin ausgezeichnet und kamen in die Endauswahl u. a. für den Agatha Award und den Compton Crook Prize. Charlaine Harris ist eine der international erfolgreichsten Autorinnen des Vampirgenres.

Quelle Text & Bild: © Sigrid Estrada 2010 / http://www.charlaineharris.com


Hier findet ihr eine Auflistung aller bei Amazon gehandelten Bücher: -->  Bücher von Charlaine Harris



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.