Rezension: Das Reich der Finsternis. Verwunschen

Montag, 8. April 2013 1 Kommentar


Das Reich der Finsternis
Verwunschen
Autorin: Ulrike Schweikert

Verlag: cbj Verlag
Mit s/w Illustrationen von: Timo Grubing
Genre: Kinderbuch, Fantasy
Reihe: Band 1 einer mehrteiligen Reihe
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erscheinungsdatum: März 2013
Ausstattung: Gebundenes Buch, Pappband, 208 Seiten
ISBN13: 978-3-570-15461-8

Ein kleiner Einblick

Da Mona und Patrick O'Connors Eltern auf eine Geschäftsreise müssen, dürfen die beiden Geschwister den Sommer bei der Großmutter in Irland verbringen, die auf einem Gut von Ashford Castle lebt.

Doch ein mysteriöser Unfall sogt dafür, dass Großmutter für einige Zeit im Krankenhaus bleiben muss und die beiden sind mehr oder weniger auf sich alleine gestellt - die Nachbarin sorgt zwar dafür, dass sie immer genug zu Essen haben, aber Nachts ist es schon sehr gruselig in den alten Gemäuern des Guts! Zumal seltsame Dinge vor sich gehen! Geräusche erfüllen Nachts das Haus, Geschirr geht zu Bruch, sie werden eingesperrt und die Kinder merken schnell, dass hier schaurige Wesen ihr Unheil treiben. Aber unsichtbare Kobolde gibt es doch gar nicht! Oder doch? Denn sie lernen sie das Mädchen Kylah kennen, die behauptet, mit eben diesen Unsichtbaren reden zu können, ja sie sogar sehen zu können! Und sie möchte es den beiden beweisen, denn sie sieht eine große Gefahr auf die O'Connors zukommen. Irgend etwas muss passiert sein, dass die Unsichtbaren so in Rage bringt. Aber was? Die Geschwister müssen das Rätsel von Ashford Castle lösen!

"Es gibt sehr viele verschiedene Wesen in Irland, die wir die Magischen oder die Unsichtbaren nennen, da sie sich uns Menschen nicht immer offenbaren" 

Meine Gedanken zu dem Buch

Die Bestsellerautorin Ulrike Schweikert hat im Bereich der historischen Romane und auch der Fantasyromane für Erwachsene große Erfolge erzielt und sich einen Namen gemacht. Mit einer neuen fantastischen Kinderbuchreihe "Das Reich der Finsternis" wagt sich die Autorin nun auch in das Kinderbuch-Segment vor und präsentiert mit diesem ersten Band "Verwunschen" ihr Kinderbuch-Debüt. Und dies ist ihr wunderbar gelungen!

Diese fantastische Geschichte ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet und meiner Meinung nach passt diese Altersempfehlung auch sehr gut. Leicht und verständlich geschrieben, ohne zu arg auszuholen, eine grosse Schrift und ein kurzer Satzbau und Kapitel von kindgerechter Länge machen dieses Abenteuer für die kleinen Lesebegeisterten interessant und überfordern nicht. Auch wenn immer mal nur ein, zwei Seiten gelesen werden, bleibt man doch wunderbar im Geschehen. Untermalt ist diese Geschichte von tollen ganzseitigen Illustrationen von Timo Grubing. Diese Illustrationen sind immer zu Beginn eines Kapitels zu finden, fassen immer schön das Wesentliche zusammen und unterstützen so die Phantasie der kleinen Leser zusätzlich.

Die Geschichte selbst ist nicht zu verzwickt dargestellt, aber lädt trotzdem auf ein tolles Abenteuer ein. Kinder können sich mit dem Geschwisterpaar gut identifizieren, da sie authentisch dargestellt sind und auch ganz normalen Hobbys wie Lesen, malen und reiten nachgehen. Die Fantasy-Elemente der Geschichte sind schön ausgearbeitet und Höhlenelfen, Gnome und Kobolde sorgen für Spannung. Das Ende ist offen, denn das Abenteuer von Mona und Patrick ist fortlaufend. Und so darf man Neugierig der Fortsetzung entgegenfiebern.

Kurz & gut - mein persönliches Fazit

Ich lese sehr gerne Kinderbücher, da mich diese auf so einfache und völlig entspannende Weise in eine andere Welt entführen und mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. So auch dieses schöne Kinderbuch von Ulrike Schweikert! Ich wusste zu Beginn überhaupt nicht, was mich erwarten wird, doch einmal begonnen, konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es an einem Stück gelesen und mich an der Geschichte erfreut und kann es definitiv allen kleinen Lese-Abenteurern empfehlen, die gerne in eine Welt voller magischer Geschöpfe abtauchen. Hier wird gekonnt die reale Welt mit der Fantasywelt verknüpft und das macht die Geschichte wirklich sehr liebenswert. Die Altersempfehlung liegt bei 10 Jahren und ich finde es absolut angemessen. Eine tolle Geschenk-Idee, die immer erweitert werden kann, denn "Das Reich der Finsternis" wird ein Mehrteiler.

© Rezension: Alexandra Zylenas


Über die Autorin:
Ulrike Schweikert hat bereits seit langem als erfolgreiche Bestsellerautorin von historischen Romanen und Fantasyliteratur für Erwachsene und Jugendliche eine breite Fangemeinde. Mit ihrer Reihe »Das Reich der Finsternis« wartet sie nun in einer ihrer beiden Königsdisziplinen mit einem Fantasyroman für Kinder auf.

[alexandra]

1 Kommentar:

  1. Das Buch habe ich auf der Verlagsseite schon mal gesehen und fand es gleich interessant :-) Dank deiner Rezi werde ich es mir in kürze sicher auch kaufen.

    LG Scatty

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.