Rezension: Watersong

Freitag, 26. April 2013 2 Kommentare


Autorin: Amanda Hocking

Verlagcbt Verlag
Originaltitel: Watersong # 1 - Wake
Aus dem Englischen von: Violeta Topalova, Anja Hansen-Schmidt
Genre: Jugendbuch (Fantasy, Romanze)
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahre
Erscheinungsdatum: 25. März 2013
Ausstattung: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten
ISBN13: 978-3-570-16159-3


 Ein kleiner Einblick
Die Schwestern Gemma und Harper leben zusammen mit ihrem Vater Brian in Capri, einer kleinen Küstenstadt. Seit einem schweren Unfall vor sieben Jahren lebt Nathalie, die Mutter der Mädchen, in einer betreuten Wohneinheit und wird samstags regelmäßig von ihnen besucht. Nur Brian tut sich schwer und bringt es nicht über sich, sie zu sehen. Gemma ist 16 und eine leidenschaftliche Schwimmerin. Sie trainiert in ihrem Schwimmteam für Olympia und in ihrer freien Zeit schwimmt sie am liebsten an Stellen wo sonst niemand schwimmen möchte, meist spät abends in der Anthemusa Bay. Zwischen Alex dem Nachbarsjungen und Gemma scheint es zu knistern. Nur Harper findet dies schräg zumal Alex ihr guter Freund ist.

Harper ist die ältere der Schwestern und fühlt sich für ihre kleine Schwester verantwortlich. Dies stößt natürlich oft auf Gegenwehr. Nach den Sommerferien geht sie ans College. Ihr Notendurchschnitt ist trotz des Nebenjobs in der Bücherei und ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Tierheim so gut, dass sie ein Stipendium erhielt. 

Brian arbeitet in den Docks und vergisst oft sein Mittagessen. Harper ist dann diejenige die sich auch darum sorgt und ihrem Vater stets das Essen nachträgt. Dabei stolpert sie in den peinlichsten Momenten auf Daniel. Daniel lebt auf der schmutzigen Möwe. Ein kleines Boot das er von seinem Großvater geerbt hatte. Harper verabscheut diesen Daniel. Oder ist da doch mehr als nur Hass?

Penn, Thea, Lexi und Arista waren seit Beginn der warmen Jahreszeit in der Stadt und die Leute hielten sie für die ersten Touristen der Saison. Aber niemand wusste genau, wer sie waren und was sie eigentlich hier machten.
Seite 23

Wenngleich sie Eleganz und Anmut ausstrahlten, so waren die Mädchen die seit kurzem in der Stadt aufgetaucht waren den Bewohnern unheimlich. Auch Gemma, Harper und ihren Freunden waren sie unheimlich. Gemma störte es und sie fühlte sich unwohl wenn die Mädchen in der Nähe ihrer Lieblingsbucht waren.

Marcy, Harpers Freundin und Kollegin in der Bücherei fällt auf das die Mädchen nur noch zu dritt sind und Harper und sie fragen sich, ob die drei anderen Mädchen etwas mit dem Verschwinden zu tun haben. Die Ereignisse in dem kleinen Städtchen scheinen sich zu häufen. Zwei Jungen verschwinden, sie kommen nach dem sie abends ausgegangen sind nicht wieder zurück. Natürlich sorgt sich Harper nach diesen Neuigkeiten umso mehr um Gemma und hat Bedenken das diese nachts allein schwimmen geht. Für Gemma ist Harper ein herrschsüchtiger Kontrollfreak der immer alles besser weiß. Jedoch weiß sie auch, dass Harper sie nur beschützen und auf sie aufpassen will. Penn, Thea und Lexi stellen Gemma nach, diese findet das sehr unheimlich und ängstigt sich.

Als Gemma wieder einmal allein in der Bucht schwimmt wird sie von der Strömung leicht abgetrieben und kommt in die Nähe einer alten Grotte. Dort bemerkt sie, wie die drei Mädchen um ein Lagerfeuer tänzeln. Gemma hört die zuckersüße Stimme von Penn und wird von ihr angezogen. In der Grotte findet ein Festmahl statt und Gemma trinkt von einem seltsamen Gebräu. Danach ist nichts mehr wie es war. Im Badezimmer entdeckt sie große glänzende Fischschuppen und verspürt beim Duschen ein merkwürdiges kribbeln. Sie ist plötzlich stärker und schneller. Welches dunkle Geheimnis umgibt die drei Schönen, wo sind die verschwundenen Jungen und was passiert mit Gemma.

Meine Gedanken zu dem Buch:
Nach dem ich das schillernde Cover gesehen habe war mir eines klar, das muss ich lesen. Es lag nicht nur am schillern, es hat mich einfach in einen Bann gezogen, so wie auch der Inhalt der Geschichte. Erzählt wird in der dritten Person, abwechselnd aus der Sicht von Gemma und Harper. Das Buch liest sich flüssig und nur am Anfang wusste ich nicht recht wo mich die Geschichte oder die Reise durch diese Geschichte hinführt. Zwischendurch ahnt man etwas was sich dann aber doch ganz anders begibt. Das Buch ist spannend, fesselnd und auf den letztem Seiten entwich mir ein stöhnen. Es wird sicher eine Fortsetzung geben, denn es muss weitergehen.

Ein tolles Buch das mich am Anfang hin und hergerissen hatte da ich mich vorher auch nicht damit beschäftigte. Ich hatte mir weder Rezensionen durchgelesen noch hatte ich den Klappentext gelesen, kaltes Wasser also. Amanda Hocking hat hiermit eine tolle Geschichte geschrieben in der sich Liebe, Drama und Fantasy vereinen. Für die Jugend, aber auch für uns Erwachsene ein echt tolles Buch welches ich gerne weiterempfehle. Wer Meerjungfrauen mag, der  wird dieses Buch ebenso mögen wie ich - und soweit ich mittlerweile weiß sind schon weitere Bände geplant.

© Rezension:  Susa


Über die Autorin:
Amanda Hocking, geboren 1984, lebt in Austin, Minnesota. Sie wurde im Zeitraum von Dezember 2010 bis März 2011 mit ihren selbst verlegten Romanen überraschend zur Auflagen- und Dollar-Millionärin. Inzwischen hat die ehemalige Altenpflegerin Filmrechte für eine ihrer Trilogien verkauft und mit dem US-Verlag St Martin's Press Verträge über mehrbändige Jugendbuchreihen abgeschlossen. Hocking gilt als derzeit erfolgreichste selbst verlegte Schriftstellerin der Welt. © http://www.randomhouse.de/Autor/Amanda_Hocking/p432647.rhd

[susa]

Kommentare:

  1. Klingt sehr interessant, etwas anders als die "üblichen" Jugendbücher. Das Cover hätte mich wahrscheinlich auch angelockt.

    Liebe Grüße und schönen Restsonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das schillern des Covers ist wirklich einzigartig und gibt dem ganzen das i-Tüpfelchen.

      Löschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.