Rezension {Gitta} - Babyschühchen stricken

Samstag, 27. April 2013 0 Kommentare


Von Helga Spitz
Topp 6658

Genre: Handarbeitsbuch Stricken
Ausstattung: Umschlagklappen, perforierte Vorlagenbogen, Einsteckhüllen
Seiten: 32 Seiten 
ISBN 13: 9783772466588
Preis Printausgabe: 7,90 €

Leseprobe: KLICK
Zuckersüße Babyschuhe für wirklich warme Füßchen
Aus dem Vorwort der Autorin:
Ein Baby ist da! Was für ein Wunder – immer wieder staunen wir über die Allerkleinsten, die nun ihren Weg in die Welt gefunden haben.
Ganz besonders herzlich möchte man den neuen Erdenbürger willkommen heißen. Ein persönliches Geschenk ist oftmals eine bleibende Erinnerung.
Aus weichen Materialien, die sanft zu zarter Babyhaut sind, sind selbst gestrickte Babyschuhe warm und gemütlich. Schmuseweiche Schurwolle, edle Qualitäten mit Seide und flauschigen Kuschelgarnen werden schnell zu individuellen Präsenten.
Viele entzückende Modelle haben Sie zur Auswahl – verspielte Ballerinas mit liebevollen Details, sportliche Boots mit Ringeln oder kleine Stiefelchen aus Effektgarnen.
 
Zur Gestaltung des Buches:
Das Buch hat 32 Seiten und beinhaltet Anleitungen für 15 Paar Babyschühchen.
Auf den Umschlagkappen befinden sich Grundanleitungen, Tipps, Abkürzungen etc. Die Anleitungen sind - wie bei den meisten TOPP-Handarbeitsbüchern üblich - eingeteilt in 3 Schwierigkeitsgrade:
  • 1 Wollknäuel = einfach
  • 2 Wollknäuel = etwas schwieriger
  • 3 Wollknäuel = anspruchsvoll

Sie sind direkt bei den einzelnen aussagekräftigen Fotos zu finden, was ein lästiges Suchen erübrigt.
Ich habe mir 3 Paar (jeweils 1 von jedem Schwierigkeitsgrad) ausgesucht und nachgearbeitet. Die Ergebnisse könnt ihr auf nachfolgenden  Fotos sehen.

„Mini-Boots mit Wölkchenrand“ von Seite 17 - Schwierigkeitsgrad 3 Wollknäuel.


„Ringelreihen in Pastell“ von Seite 28 - Schwierigkeitsgrad 1 Wollknäuel 

 „Für kleine Prinzessinnen“ von Seite 18 - Schwierigkeitsgrad 2 Wollknäuel


Die Anleitungen sind sehr ausführlich und leicht verständlich. Mit Schwierigkeitsgrads 1 Wollknäuel sollten auch Anfänger gut klarkommen.
Allerdings sind bei 2 Anleitungen Fehler aufgetreten, und zwar:
Bei „Ringelreihen in Pastell“ sind für das Fußblatt 15 Reihen in Streifenfolge zu stricken angegeben. Es müssten aber 27 Reihen gestrickt werden, da sonst das Fußblatt zu kurz wird und man auch aus den Seiten keine 12 Maschen herausstricken kann. Außerdem würde die Farbfolge nach Foto nicht stimmen.
Bei „Mini-Boots mit Wölkchenrand“ heißt es bei der linken Seite des Schühchens 28 Reihen stricken. Gestrickt werden müssen aber nur 18 Reihen, da sonst die linke Seite 10 Reihen länger ist als die rechte Seite.
We hier etwas geübter in Handarbeiten ist, erkennt die Fehler sofort und kann sie umgehen, aber für Anfänger kann das schon sehr ärgerlich sein, wenn dann aufgrund der Angabe das Endergebnis nicht stimmt.

Mein persönliches Fazit:

Ein ideenreiches Buch für Babschühchen mit vielen tollen und auch lustigen Modellen.Einfache und gut erklärte Anleitungen führen zu einem leichten Nacharbeiten der Sachen.
Wer gerne an Neugeborene selbstgestrickte Schühchen verschenkt, hat hier eine richtige Fundgrube.
Trotzdem kann ich aufgrund der aufgetretenen Fehler leider nur 4 Punkte vergeben.
 © Rezension + Fotografien: Gitta
Gastrezensentin im Bücherkaffee


Quelle Coverbild + Buchbeschreibung:
© Website Topp Verlag mit freundlicher Genehmigung des Topp Verlages

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.