Rezension {Sandra} | Tödliche Perfektion | Astrid Korten

Mittwoch, 30. Oktober 2013 0 Kommentare


Titel: Tödliche Perfektion
Autorin: Astrid Korten
Verlag: dotbooks Verlag
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 23.07.2013
Ausstattung:  eBook, ca 458 Seiten, in allen gängigen Formaten verfügbar
ISBN13: eBook 978-3-95520-253-8
Preis eBook: 5,99 €  [D]

Leseprobe: KLICK
Website: KLICK
 



Totales Gänsehautfeeling - grausam, brutal und leider erschreckend realitätsnah. Ein wahrer Thrillergenuss!
Zum Cover:

Das Cover reist den Leser sofort in seinen Bann. Die Darstellung von Schönheit symbolisiert durch die Rose und der gleichzeitigen Brutalität, die durch die Blutspritzer verdeutlicht wird, verleiht dem Cover eine ganz besondere Aussagekraft. Man ist sofort ergriffen und möchte wissen, welche Geschichte hinter dem Cover steckt.

Zum Inhalt:

„Ihre Augen glitzerten gefährlich. ‚Du hast doch keine Angst vor mir, oder?', fragte sie. Der Klang ihrer Stimme ließ ihn schaudern. Das Spiel hatte begonnen."  (Klappentext)

Robert Faber, der Leiter eines internationalen Pharmakonzerns, kann sein Glück kaum fassen: Einer seiner Wissenschaftler hat ein Serum entwickelt, dass den Alterungsprozess aufhalten kann! Das bedeutet ewige Jugend und damit verbunden auch ewige Schönheit für jedermann - welch eine Revolution. Der Durchbruch schlechthin und der Erfolg ist plötzlich zum Greifen nah. Doch ahnt Faber nicht, dass die Formel des Serums trotz größter Geheimhaltung bereits in die falschen Hände geraten ist. Doch wer steckt dahinter und welchem Zusammenhang steht dies mit dem Tod mehrerer Wissenschaftler der Faber AG?

„Im Abgrund des Nichts geduldig dem Flüstern der Schönheit unter Qualen zu lauschen und danach zu sterben oder neu zu erblühen!" (Lux Humana - Regel II)

Die Sekte Lux Humana strebt nach vollkommener Schönheit um jeden Preis. Sie agiert abgeschottet mit einer eigenen Klinik und eigenem Internat, doch hinter den Mauern tobt das Grauen...

Meine Meinung:

Dieses Buch zieht den Leser nicht nur von der ersten Seite, nein bereits vom ersten Satz an in seinen Bann und lässt ihn danach nicht mehr los. Der Schreibstil reist den Leser mit, er muss einfach dran bleiben und kann sich der Geschichte nicht mehr entziehen. Weglegen? - Undenkbar! Dies erlebe ich sehr selten, aber genau das ist es, was ein guter Thriller braucht.
Die Geschichte ist sehr realistisch und der Leser muss erkennen - erschreckend realistisch. Verfallen wir doch immer mehr dem Streben nach vollkommener Schönheit und ewiger Jugend. Doch zeigt dieser Thriller auf sehr eindrucksvolle Weise, welche Gefahren damit verbunden sind. Die Grausamkeiten der Sekte, ihr Denken wie auch ihr Handeln entführen den Leser in eine Welt, die ihn gefangen nimmt und die ihm die Brutalität des gegenwärtigen Schönheitswahnsinn bewusst werden lässt. Auch nach dem Lesen bleibt man in der Geschichte gefangen, die Gedanken kehren auch später wieder unweigerlich zu der Geschichte zurück.
Bewundernswert ist auch, wie die Autorin die wissenschaftlichen und medizinischen Hintergrundinformationen in die Geschichte einfließen lässt, ohne dabei belehren zu wollen oder aufdringlich zu sein. Der Leser erfährt sehr viel über die medizinischen Hintergründe und die Arbeit innerhalb der Wissenschaft. Erstaunlich auch, welche Recherchearbeit dahinter stecken muss, doch das diese rundum gelungen ist, merkt der Leser sofort.
Auch die Arbeit, das Denken und auch das Handeln der Sekte kann man sich als Leser sehr gut vorstellen und ist davon auf erschreckende Weise ergriffen. Es ist unfassbar, wie es einigen Menschen gelingt, andere Menschen so zu beeinflussen, dass daraus eine wahre Besessenheit entsteht. Das Schlimmste daran ist allerdings, dass es sich dabei meist um unschuldige Kinder handelt, die sowohl psychisch als auch physisch auf extrem brutale Weise manipuliert werden. Nach dem Lesen leibt meist nur das Kopfschütteln und absolute Fassungslosigkeit zurück.

Kurz & gut - mein persönliches Fazit
 
Insgesamt ein Thriller, den man gelesen haben muss - so brutal, erschreckend realitätsnah, dass es dem Leser förmlich den Atem raubt. Er fesselt vom ersten Satz und danach weit über den letzten Satz hinaus. Er lässt den Leser nicht los, seine Gedanken kehren immer wieder zu der Geschichte zurück. Ein Thriller genau nach meinem Geschmack - rundum gelungen!

© Rezension: 2013, Sandra von „Sunny liest"
 
Über die Autorin:
 
Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: „Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genau so furchtbar und gnadenlos böse sein."

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung schrieb über die Autorin: „Nicht Krimis à la Agatha Christie sind Astrid Kortens Metier, sondern Gänsehautthriller im Stil von Minette Walters."

Bei dotbooks veröffentlichte Astrid Korten bereits ihren Thriller „TÖDLICHE PERFEKTION – Poesie der Macht". Weitere eBooks sind in Vorbereitung.
http://www.dotbooks.de/e-book/230081/toedliche-perfektion-poesie-der-macht#author

Quelle Vita Autorin + Coverbild:
© Website dotbooks GmbH, mit freundlicher Genehmigung des Verlages.
Buch Zitate: Die Seitenangaben befinden sich unter dem jeweiligen Zitat.
© by Astrid Korten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.