Rezension: Zeitsplitter. Die Jägerin | Cristin Terrill

Mittwoch, 19. Februar 2014 6 Kommentare


Ein Mädchen. Zwei Zeiten. Und eine Liebe, die alles verändert ...

Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin
Autorin: Cristin Terrill
Verlag: Bastei Lübbe / Boje
Originaltitel: ALL OUR YESTERDAYS
Genre: Jugendroman, Zeitreise
Alter: ab ca 13 Jahren
Erscheinungsdatum: 14.02.2014
Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag, 332 Seiten
ISBN13: 978-3-414-82390-8



Klappentext:
Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...

Du kannst die Zukunft retten! Wenn du tötest, was du am meisten liebst ...

Meine Gedanken zu dem Buch:

Mit Zeitsplitter - die Jägerin legt die Autorin Cristin Terrill einen Debütroman vor, der der es in sich hat. Der Zeitreise-Roman war noch nicht veröffentlicht, da wurden die Filmrechte schon verkauft dafür. Wenn das mal kein gelungener Start ist. Ich lese immer wieder gerne Zeitreiseromane im YA-Bereich und ich war dementsprechend gespannt, was mich hier erwarten würde. Schon allein der Text auf der Rückseite des Buches, der aus zwei Sichten geschrieben ist, machte mich sehr neugierig.

Die Covergestaltung selbst sprach mich persönlich dagegen leider überhaupt nicht an. Hier muss ich anmerken, dass ich das amerikanische Originalcover um einiges interessanter und auch passender zum Inhalt finde. Dieses Cover erscheint mir persönlich viel zu lieblich und zu weich.Aber ich könnte mir vorstellen, dass es die Alters-Zielgruppe ganz gut anspricht. Aber wie gesagt, die Inhaltsangabe überzeugte mich und schon nach ein paar gelesenen Seiten war ich mitten im Geschehen. Ich bin quasi durch die Zeit gereist und flog zwischen Em und Finn in der Zukunft und zwischen James und Marina in der Vergangenheit hin und her, versuchte Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen, was da gerade passierte - und vor allem wie und weshalb. Man kann getrost sagen: mich hatte  das Lesefieber gepackt!

Cristin Terrills Schreibstil ist sehr ansprechend und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte in der ich-Perspektive - mal aus Ems Sicht, dann wieder aus Marinas Sicht. So gewann ich als Leser direkten Einblick in die Gedanken und Emotionen der zwei Mädchen, die doch so sehr Eins sind... Zwar ist dadurch auch das Sichtfeld auf die weiteren Charaktere - vor allem James und Finn - eingeschränkter, aber dennoch empfinde ich diese Wahl der Perspektive als sehr gelungen. Ich erlebte eine Entwicklung der Charaktere mit und wurde Zeuge davon, wie Geschehnisse und Entwicklungen der Zeit sich auf die einzelnen Personen auswirken, sie verändern. Heute ist die große Sorge zum Beispiel noch das Aussehen auf der Party oder was die Freundinnen von einem denken, etwas später ist das nackte Überleben das einzige was zählt. Die Gedanken verändern sich, die Sichtweise auf die Dinge verändert sich. Man sieht, geprägt durch die äußeren Umstände, sein jüngeres Ich und auch seine Freunde aus einem anderen Blickwinkel. Die Autorin hat es auch nicht versäumt, typische Verhaltensklischees, vor allem im Arm-Reich-Konflikt, aufzugreifen und darauf aufmerksam zu machen. Dies erscheint nicht belehrend, aber es regt doch zum Nachdenken an.

Die Zeitreise-Aspekte sind gut dargestellt und erklärt, so habe ich es zumindest empfunden. Ich bin aber auch keine Physikerin und enthalte mich lieber, was die Korrektheit der Angaben betreffen könnte. 

Kurz & gut - mein persönliches Fazit

"Zeitsplitter - Die Jägerin" ist ein schön geplotteter Zeitreise-Roman, der es mir wirklich angetan hat. Er zeigt auf gekonnte Weise auf, was Entscheidungen von heute möglicherweise morgen schon bewirken können. Ein echter Pageturner, gespickt mit große Gefühlen, die doch nie zu kitschig wirken. Liebe und Opferbereitschaft sind ein großes Thema, ebenso wie der Sinn für wahre Freundschaft und Zusammenhalt. 

© Rezension: 2014, Alexandra Zylenas


Über die Autorin:

Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. ZEITSPLITTER - DIE JÄGERIN ist ihr erstes Buch. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.

[alexandra]

Kommentare:

  1. Jetzt muss ich das Buch wohl doch noch kaufen ... *seufz* ;)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nanni,

      es freut mich, dass dir die rezension Lust auf das Buch gemacht hast - und vor allem, dass du jetzt bei der LB-Leserunde dabei bist! Sehr schön! Viel Freude damit :-)

      Ganz liebe Grüße, Alexandra

      Löschen
  2. Hallo Alexandra!
    Ich stimme deiner Rezension voll und ganz zu! Für mich war es der erste Zeitreiseroman und ich war/ bin begeistert. Und zwar so begeistert, dass ich sicherlich wieder einmal etwas aus diesem Genre lesen werde. Und natürlich auch den zweiten Band, wenn er erscheint ;.).
    Auch von mir gibt's zu diesem Buch einen Lesetipp!
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Iris

      ja, der Roman ist wirklich gut geplottet und hat mir viel Freude bereitet - es freut mich, dass es dir genauso erging. Auch ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und werde diese defintiv lesen.

      Ganz liebe Grüße, Alexandra

      Löschen
  3. Ihr macht mich alle sooo neugierig auf das Buch. :-D
    Eine tolle Rezi, liebe Alexandra. Das Buch ist direkt ein paar Plätze weiter nach oben gerutscht auf der WuLi. ;-)

    Liebe Grüße,
    SaFi (Sabrina)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina

      vielen lieben Dank! <3
      Es freut mich, dass die Rezension dich angesprochen und dir Lust auf das Buch gemacht hat. Ich hatte viel Freude damit und wünsche mir, dass es dir ebenso ergeht mit diesem schönen Zeitreiseroman!

      Ganz liebe Grüße, Alexandra

      Löschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.