#Indiebookday 2014 - unsere neuen Buchschätze

Samstag, 22. März 2014 1 Kommentar

Schon vor ein paar Tagen hatten wir hier im Blog auf den heutigen Tag hingewiesen und nun ist es soweit: HEUTE ist der #indiebookday 2014 - eine Aktion, initiiert vom Hamburger mairisch Verlag.
Um was es genau geht, könnt ihr HIER im Artikel nochmals nachlesen.

Über Facebook könnt ihr die Veranstaltung verfolgen und auch bei Twitter wird heftig unter dem Hastag #indiebookday gezwitschert. 
Facebook-Event zum Indiebookday:
http://www.facebook.com/events/594632953946479/
Auch wir haben heute die Buchhandlungen aufgesucht und nach Buchperlen abseits der Bestseller-Listen gestöbert und sind fündig geworden. Wir möchten euch unsere Schätze nun gerne einmal vorstellen.
Ein Klick auf den jeweiligen Buchtitel bringt euch direkt zum Verlag und zu den Buch-Informationen. 

 Alexandra



 Aygen



 Christian



Sandra



Wart ihr heute auch in eurer Buchhandlung und habt neue Buchschätze gefunden? Wir freuen uns sehr, wenn ihr diese mit uns teilt. Schreibt uns doch einfach in den Kommentaren, welche Buchperlen heute bei euch einziehen durften. Wir freuen uns!





1 Kommentar:

  1. Servus in die Runde.
    Der Buchladen vorort hat den unnachahmbaren Vorteil einen über Unbekanntes stolpern zu laßen. Zufallsbekanntschaften, die nicht auf dem Radar sind. Eine Übersichtlichkeit nicht zu verkennen, wird man/frau in den einschlägigen Buch-Tempeln doch von der reinen Fülle überrollt.

    Jetzt nicht diesen Samstag, aber im Verlauf der letzten Monate sind mir Titel wie die Folgenden unerwartet untergekommen...
    "Die Malweiber - unerschrockene Künstlerinnen um 1900" von Katja Behling & Anke Manigold (Elisabeth Sandmann Verlag). Ein prächtiger Band über teils in Vergessenheit geratene Malerinnen jener Zeiten.
    "Der Garten der Virginia Woolf" von Cariline Zoob & Caroline Arber (DVA). Bestaunenswerte Fotografien des Woolf-Refugiums Monk's House umrahmen einen reichen Text, der Garten, Haus, die Woolfs und ihre Arbeit (künstlerisch wie handwerklich) dort in Beziehung zueinander bringt.

    Abgesehen von Blogs für "unauffällige" Romane (wie "Das Bücherei"), goutiere ich auch die Seiten von Autorinnen/Verlagen. Inspirationen zur Genüge, wie...
    "Seacrest House" von Lilach Mer (Ulrich Burger Verlag). Eine Novelle ganz im Stil der angelsächsischen Schauerromane.
    "Der Flug der Arcimedes" von Sören Prescher (Fabylon-Verlag). Ein buntes Steampunk-Abenteuer über die Unbill den Ablauf scheinbarer Zukunft zu verändern.

    bonté

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.