Rezension || Der unvergleichliche Ivan | Katherine Applegate

Freitag, 13. Juni 2014 4 Kommentare

Es gibt Tiere, die leben im Verborgenen, unbeobachtet. Mein Leben ist anders. ~ Zitat Seite 13


http://www.knesebeck-verlag.de/neuheiten/illustrierte-buecher/lifestyle-wohnen-design/detailansicht-lifestyle-wohnen-design/article/der-unvergleichliche-ivan/index.htmlEin kleiner Einblick in den Klappentext:

Der Silberrücken Ivan lebt mit Stella, einer alten Elefantendame, und Bob, einem herrenlosen Hund, in einer heruntergekommenen Zirkus-Mall. Früher einmal war er ein wilder Berggorilla. Doch er erinnert sich kaum an sein Leben in Freiheit und hat sich mit seinem tristen Dasein abgefunden. Das Wichtigste sind ihm seine Freunde Bob, Stella und Julia, die kleine Tochter seines Pflegers George. Als Ruby, ein Elefantenbaby, auftaucht und Stella Stella stirbt, ändert sich seine Situation schlagartig. Nun ist es an ihm, die Dinge zum Besseren zu wenden und ein wirkliches Zuhause für sich und seine Freunde zu finden.

Meine Gedanken zu dem Buch:

Die Geschichte über Ivan und seine Freunde wird aus der Perspektive von Ivan geschildert. Ivan erzählt uns seine Geschichte. Beginnend mit dem Leben im Käfig in der Shopping-Mall, über kleine Erinnerungen aus seiner Zeit davor, bis zu seiner Befreiung und dem schönen Leben im Zoo. Ivan lässt uns an seinen Gedanken teilhaben und beschreibt die Menschen aus seiner Sicht. Schildert auf so unvergleichliche Art und Weise seine Geschichte über seine Freunde in der Shopping-Mall. Stella, die alte, schwächelnde Elefantendame, Bob, der wilde Streuner, der dem Leser hier und da ein Lächeln zaubert und nicht zuletzt, die kleine Ruby, das Elefantenbaby.   

Die Autorin hat hier eine ganz bezaubernde Kindergeschichte geschrieben, die auch einige wahre Schilderungen über den Gorilla Ivan enthalten. Genau diese Mischung aus den Geschehnissen, Gedanken und wahren Ereignissen bilden hier eine wundervolle, mit zauberhaften Abbildungen geschmückte Geschichte. Ivan, wird nicht nur als starker, kluger und warmherziger Gorilla dargestellt, die Beschreibung seiner Gedanken und seiner Mimik, vermitteln das bekannte Gesicht eines Gorillas. Ein tiefer, intensiver Blick, der dennoch Wärme ausstrahlt. Ein Gorilla, dessen Beschützerinstinkt trotz der jahrelangen Gefangenschaft und ohne Kontakt zu anderen Artgenossen, so ausgeprägt und ungebrochen ist. Ein wundervolles Buch, das einen besonderen Platz in meiner Sammlung erhalten wird.

Kurz & gut - mein persönliches Fazit:

Ich habe seit Langem kein Kinderbuch gelesen und bin auf dieses zufällig im Katalog einer Buchhandlung gestoßen. Das Cover hat mich gleich angesprochen und der Titel klang einfach gut. Zudem mag ich Gorillas. Sie strahlen so viel Stärke aus und wirken in vielerlei Hinsicht so menschlich. Genau dieses Gefühl wird hier auch durch die Autorin vermittelt. Ein starker Berggorilla, der gleichzeitig so viele menschliche Züge und Angewohnheiten hat, dass er eher menschlich wirkt. Die Geschichte der Autorin zu diesem Buch ist faszinierend und schenkt dem Ganzen noch die besondere Note. Ich habe dann einfach, weil mich die wahre Geschichte von Ivan so interessiert hat, im Internet recherchiert und bin tatsächlich auf der Seite des Zoo´s von Atlanta/USA fündig geworden. Hier kann man sich ein Video des inzwischen verstorbenen Ivan ansehen. Ein bezauberndes, altersentsprechendes Kinderbuch, so herzerwärmend, berührend und lustig zugleich. Eine absolute Leseempfehlung für Jung und Alt.

© Rezension: 2014, Aygen 


Der unvergleichliche Ivan – Katherine Applegate – Knesebeck Verlag
Februar 2014 / gebunden / 264 Seiten / 33 schwarzweiß Abbildungen 
ISBN 13: 978-3-86873-694-6

Kommentare:

  1. Hallo liebe Aygen,


    danke fürs Teilen deiner Eindrücke zu dieser rührenden Geschichte (für Kinder)! Die wahren Begebenheiten, die in den Zeilen stecken, verleihen der Botschaft des Buches ganz offensichtlich besonderen Nachdruck. Das allein zeigen schon deine persönlichen Recherchen im Nachhinein. Mehr kann sich die Autorin gar nicht wünschen, denke ich. Sie scheint ihr Publikum generationsübergreifend zu erreichen.


    Beste Stöbergrüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
  2. Danke Kora! Ich finde auch, dass die Autorin hier wirklich außerordentliches geleistet hat, eine so traurige wahre Begebenheit, kindgerecht zu interpretieren und so vielleicht auch nochmal auf IVAN aufmerksam zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. ... und ich bin nun soooooo neugierig geworden, seit Aygen mir vorgeschwärmt hat! *habenwill ...nein *habenmuss! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Dann hopp:-) und im Internet kannst alte Ivan Videos sehen :-)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.