Rezension || Die letzte Stunde | Charles Sheehan-Miles

Montag, 16. Juni 2014 0 Kommentare

Dieses Buch ist ein wahres Feuerwerk der Gefühle - es berührt dich tief im Herzen und entflammt es in ungeahntem Ausmaß!

Ein kleiner Einblick in den Klappentext: 


http://www.amazon.de/gp/product/B00HZ37T3Q/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B00HZ37T3Q&linkCode=as2&tag=willkoimbuech-21
Die 28-jährige Carrie Thompson-Sherman führt das Leben, das sie sich immer gewünscht hat: Sie hat ihren Doktor gemacht, eine gute Anstellung und einen wunderbaren Ehemann. Ihr schönes Leben beginnt aus den Fugen zu geraten, als neidische Kollegen durch Intrigen ihre Stellung gefährden und ein scheußliches Geheimnis ans Licht kommt, das Ray aus Afghanistan mit nach Hause gebracht hat. Alles hängt am seidenen Faden nachdem ihr Ehemann und ihre Schwester bei einem schrecklichen Unfall lebensgefährlich verletzt werden. Mit gebrochenem Herzen muss Carrie die schlimmste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, die alles verändern wird. Die letzte Stunde ist Teil der Thompson-Sisters Reihe. Obwohl alle Romane von der gleichen Familie erzählen, handelt es sich um eigenständige Romane, die in jeder beliebigen Reihenfolge gelesen werden können.

Meine Gedanken zu dem Buch: 


Ich hätte niemals gedacht, dass es mir bei einem Buch einmal so schwer fallen würde eine Rezension zu schreiben. Doch bei diesem Buch ist es geschehen. Die Geschichte um Carrie und Ryan hat mich derart mitgerissen, dass ich meine erlebten Gefühle und Gedanken nur schwer nieder schreiben kann, ohne das Gefühl zu haben, dem Buch und seinem Inhalt nicht gerecht zu werden.
Die Geschichte beginnt dort, wo andere bereits enden – einem tragischen Autounfall und nichts ist von da an mehr so wie es einmal war. Der Leser erfährt die Hintergründe und Geheimnisse der Liebe zwischen Carrie und Ryan abwechselnd von den beiden Liebenden erzählt. In den kurzen Kapiteln erzählen beide von den Schwierigkeiten ihrer Beziehung – so hat Ryan noch immer mit dem Trauma und den schrecklichen Ereignissen während seiner Zeit im Krieg zu kämpfen und auch für Carrie brachte der heiß ersehnte und Erfolg versprechende Job als Wissenschaftlerin Probleme mit sich, an die sie im Leben nicht gedacht hatte. Nur durch ihre innige und bedingungslose gegenseitige Liebe schaffen es beide diese schwierige Zeit gemeinsam zu überstehen und gerade als beide glaubten, alle Probleme besiegt zu haben, schlägt das Schicksal erneut erbarmungslos zu…
Ray sagt: "Die meiste Zeit hatten wir nicht über die Zukunft gesprochen. Die meiste Zeit hatten wir nur das Ziel gehabt, die Gegenwart zu überstehen."
Durch die sich abwechselnden Erzählsequenzen von Carrie und Ryan erfährt der Leser wie es den beiden in den letzten Monaten und Stunden vor dem Unfall und auch unmittelbar danach ergeht. Dabei widerfährt dem Leser eine geballte Kraft an Emotionen in all seinen Facetten geschmückt mit einer fast schon poetischen Sprache. Diese Kombination ließ mich das Leid und auch die Freude der beiden Liebenden im tiefsten Herzen spüren und löste in mir während des Lesens ein wahres Feuerwerk an Gefühlen aus, die sich auch in der ein oder anderen Träne entluden.
Doch ist dieses Buch weit mehr als eine Liebesgeschichte, denn auch die Grausamkeiten des Krieges werden hier thematisiert. So erlebte Ryan in seinen Erinnerungen und Rückblenden den Krieg erneut und hatte danach auch mit den Folgen der Gräueltaten an seinen Kameraden, die er mit aufdeckte, zu kämpfen – sowohl vor Gericht als auch in seinem tiefsten Inneren. Eine schwere Zeit, die der Autor hier auf beeindruckende Weise beschreibt.
Besonders tief beeindruckt hat mich auch der starke Zusammenhalt innerhalb von Carries Familie. Man erfährt viel über die schwierigen Bedingungen unter den Carrie und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Dies hat sie zusammengeschweißt und so sind sie auch nach dem Unfall alle füreinander da.

Kurz & gut – mein persönliches Fazit


„Die letzte Stunde" ist ein herzergreifender Roman über die Liebe, Zusammenhalt, Familie und Vertrauen. Durch ihre tiefe und innige Liebe zueinander meistern Carrie und Ryan die Hindernisse des Lebens, bis das Schicksal erbarmungslos zuschlägt – doch selbst dann sind sie durch das unsichtbare Band der Liebe miteinander verbunden. Ein Buch mit Suchtfaktor und Tränengarantie!

© Rezension: 2014, Sandra
„Sunny liest" 


 


Die letzte Stunde – Charles Sheehan-Miles
09. März 2014/ e-Book/  425 Seiten  
ISBN: 9781632020604
Print:16,95 € [D]* / eBook: 2,99 €  [D]* Preis zum Zeitpunkt der Rezension
Wir unterstützen die lokalen Buchhandlungen - auch bei Online-Bestellungen. Macht mit!
http://brpassepartout.shop-asp.de/shop/action/productDetails/17962799/catherine_bouquerel_babyfuesse_zart_umstrickt_3841061796.html?aUrl=90008618&originalSearchString=babyf%FCsse%20zart




Quelle Coverbild: © Cincinnatus Press, mit freundlicher Genehmigung des Verlages.
Buch Zitate: © Chares Sheehan-Miles

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.