BücherKaffee unterwegs || Die Frankfurter Buchmesse 2014

Donnerstag, 23. Oktober 2014 4 Kommentare

Die Zeit zur FBM14 verging wieder wie im Fluge. Ehe wir uns versahen, war auch schon der Oktober da. Irgendwie ist das mit der Messe immer wie mit Weihnachten: man weiß das ganze Jahr, dass das Ereignis kommt und dann - huch!!! -  ist es doch so plötzlich da! :-)
Aber natürlich freuten wir uns riesig darauf !
Am Montag telefonierten wir noch einmal und sprachen unsere Termine grob ab und vereinbarten natürlich unseren Treffpunkt in Frankfurt. Auch sprachen wir über eventuelle Anfahrtsschwierigkeiten, da ja die Bahn bereits die ganze Zeit mit dem anstehenden Streik für Furore sorgte. Der Dienstag bescherte auch gleich die (erwartete)  Überraschung: Bahnstreik! Also informierte ich Alex und sogleich wurde umdisponiert. Mit Mühe und Not kamen wir dann am nächsten größeren Bahnhof an. (Allerdings nicht mit dem Zug....) Während Alexandra in Mannheim auch nochmal umbuchen musste, erfuhr ich in Stuttgart, dass ich ca 1h abwarten müsse, ob mein Zug überhaupt fahren würde. Na gut, dennoch ließen wir uns nicht die Laune verderben und informierten uns immer wieder gegenseitig über WhatsApp. Endlich im Zug, stand unserer Messewoche dann nichts mehr im Wege. In Frankfurt kamen wir trotz aller Widrigkeiten pünktlich an und die Woche im Zeichen des Buches konnte losgehen.
An der Messehalle angekommen, scharrten wir schon mit den Hufen und durften dann endlich gleich um 9:00 Uhr die heiligen Hallen betreten - und fühlten uns direkt wie Zuhause.
Immer wieder ein geniales Gefühl, all die Verlagsstände zu sehen, die vielen Bücher und natürlich alle lieben Blogger und Freunde und auch die vielen netten Verlagsmitarbeiter wieder zu treffen. Ihr wisst, was wir meinen, oder? :-) Es ist wunderbar, man entschwindet für eine Woche in eine andere Welt, voller gleichgesinnter Menschen und ist umgeben von abertausenden Büchern. Gastland war in diesem Jahr übrigens Finnland. Cool.


Toll gestaltete und wahrlich aufwändig dekorierte Verlagsstände warteten auf uns und verzauberten uns. Die Ullstein-Eule oder der tolle Droemer-Turm sind halt doch jedes Jahr wieder ein Highlights. Auch der schon von Weitem erkennbare Magellan-Wal fand große Anerkennung. Ganz besonders hatte es uns aber in diesem Jahr der Stand des Kein & Aber Verlages angetan. Sieht das nicht einfach Klasse aus?


Natürlich steigt da auch die Vorfreude auf viele liebe Bloggerkollegen, die wir zum größten Teil inzwischen als Freunde und auch Herzensmenschen (ihr wisst Bescheid! :-)) bezeichnen können und dürfen. Hier haben sich im Laufe der Jahre wirklich ganz, ganz tolle Freundschaften entwickelt. Und auch die angekündigten Autoren verursachten prompt Herzrasen. Ja ja, wir waren doch hin und wieder Fangirls ;-) Es machte Spaß, den Interviews und Lesungen zu lauschen, auch wenn in diesem Jahr irgendwie nicht so viel Zeit dafür blieb. Aber wir durften auch drei ganz tolle Interviews führen, die wir euch demnächst präsentieren.

Zudem forderte uns in dieses Jahr die tolle Aktion von Lovelybooks, an jedem Stand nach dem Lesefuchs Ausschau zu halten und ein Foto mit dem Buch zu machen. Gesagt, getan. Wir hatten das Glück, einige Füchse zu entdecken und schossen jede Menge Bilder. Es machte richtig Spaß, dem süßen Tierchen durch die Messehallen zu folgen. 
Das Team von Lovelybooks organisierte zudem ein tolles LB-Lesertreffen in Halle 4.1, bei dem sicher mehr als 400 Leseratten anwesend waren. Wow, was für ein Aufgebot! Aber es war so schön, viele bekannte Gesichter wieder zu treffen und auch neue Bekanntschaften zu machen. Einige kennt man schon lange, andere hat man noch nie persönlich getroffen. Dank Lovelybooks rückte alles noch etwas näher zusammen. Es gab lecker Cupcakes zur Stärkung und zudem eine grandios bestückte Goodie-Bag. Da waren wir wirklich platt denn wir hatten beim besten Willen nicht mit so einem großen Geschenk gerechnet. die wundervolle specia LB-Tasche enthielt 5 Bücher, ein Hörbuch, Notizbücher, Postkarten, Schlüsselband, Stempel und vieles mehr! 200 solcher Bags wurden ausgegeben und ein großes Staunen ging durch die Menge. An dieser Stelle möchten wir unbedingt noch einmal DANKE sagen ans ganze Team für dieses tolle Treffen!
Auch auf dem Randomhouse Plaza fand wieder das legendäre Randomhouse Blog n´ Talk statt. Etwa 150 Bloggerinnen und Blogger tummelten sich hier und durften Autoren und Verlagsmitarbeiter mit Fragen löchern. Ganz schön eng ging es zu - aber es war auch eine tolle Stimmung.
Ein großes Dankeschön an Sharon Baker & Jack Baker für die Fotos!
Besonders freute uns auch das tolle Miteinander beim Diogenes-Bloggertreffen! In gemütlicher Runde mit Kaffee und Keksen wurden uns die vielen schönen Neuerscheinungen des kommenden Frühjahrs vorgestellt und es wurde eifrig darüber diskutiert und es entstanden nette Gespräche untereinander und vor allem mit den sehr netten Verlags-Mitarbeiterinnen.
Ein großes Dankeschön an den Diogenes Verlag für das Foto!
Der eBook Verlag dotbooks rief in diesem Jahr ein Blogger-Frühstück gemeinsam mit Skoobe aus und da mussten wir natürlich unbedingt vorbei schauen. Sehr voll war es dort, denn der Stand war wirklich sehr gut besucht an diesem Samstag-Morgen. Wir hielten uns etwas Abseits des Trubels und trafen aber auch hier wieder viele Freunde und Bekannte.

Zwischen unseren Terminen und Treffen begegneten wir bekannten Gesichtern aus der Verlagsbranche, liefen Autoren spontan über den Weg und begrüßten viele Bloggerkollegen. Es wurde umarmt und geherzt, gelacht und geplaudert, was das Zeug hält. Es war einfach wundervoll. Natürlich fiel uns auf, dass im Vergleich zum Vorjahr die Fachbesuchertage wesentlich besser besucht waren, denn bereits ab Donnerstag waren die Hallen buntgemischt und voller Leute. Dennoch schaffte man es beim Hin- und Herrennen immer wieder einige Bekannte zu sehen, wild zu winken oder ein "Hallo" zu brüllen.
Leider konnten wir aber auch viele Bloggerkollegen nicht treffen, weil die Zeit einfach knapp war oder die Termine sich überschnitten und man erfuhr meist über Facebook oder Instagram und Twitter, das man sich gerade verpasst hatte. Auch ist es nicht immer möglich gewesen, alle direkt zu erkennen - was gar keine Absicht ist, sondern einfach daran lag, dass diese Messe der erste persönliche Kontakt gewesen wäre und man doch nicht jede Person gleich dem Blog zuordnen kann.

Wir konnten auch dieses Jahr sehr viele neue Schätze der Verlagshäuser aus dem kommenden Frühjahrs-Programm kennenlernen und freuen uns auf die vielen tollen Neuerscheinungen. Die Wunschliste bedankt sich herzlich hierzu - sie ist gleich nach der Messe massiv angewachsen. Uiuiui ...
Neue Gesichter und alte Bekannte, eine Menge Spaß und neue Ideen oder gar tolle geplante Aktionen für das kommende Jahr sind sicher!

Wir wollen uns nochmal ganz herzlich bei allen für die tolle Zeit bedanken, die gemeinsamen
Momente, die mehr als informativen und interessanten Gespräche, für die wunderbare und für uns sehr wertvolle Möglichkeit, noch mehr Einblick in die große Buchwerkstatt und die Arbeit der Verlagshäuser bekommen zu haben.
Tolle Abende mit Herzensmenschen beim Sushi-Essen und beim lecker Italiener, eine "Häppchen-Lesung", die uns an den Rande des Rotlichtviertels führte, die superschöne DUMONT-Verlagsparty, ein Blog n´Talk welches beinahe die Kapazität des Randomhouse-Standes sprengte - all das bleibt uns wieder in schöner Erinnerung.

Ein ganz großes Danke geht auch an alle Verlagshäuser für die Chance auf tolle Interviews, wunderbare Gespräche und natürlich auch für die vielen Aktionen und Goodies für die Messebesucher. Wir sind erschöpft und glücklich zugleich und befinden uns definitiv  im Messeblues. So aufregend und anstrengend die Tage vor Ort sind, so sehr vermissen wir nun aber schon die tolle gemeinsame Zeit mit Gleichgesinnten und mit unseren Herzensmenschen!

Es war toll mit euch - bis zur FBM15! 






Kommentare:

  1. Ein toller Bericht, danke dafür! <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Eindrücke und vor allem für die vielen Fotos - da bekommt man fast das Gefühl, selbst vor Ort gewesen zu sein :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine bunte Ansammlung von Verdächtigen. Das Krimifest hätte mir auch gefallen. Und Deon Meyer wäre ich zu gerne mal persönlich begegnet!
    Danke für den tollen Bericht.

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir, liebe Beate, das freut uns <3
    Und so schön, dass wir uns auch getroffen haben! <3

    Ganz liebe grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.