Rezension || Bauchgefühle | Lena Hooge

Freitag, 2. Januar 2015 0 Kommentare




Schönen Männern und gutem Essen kann Restaurant-Kritikerin Mari nicht widerstehen. Deshalb nascht sie bei jeder Gelegenheit – solange, bis ihr Bauch verrücktspielt: Sie wird schwanger und weiß nicht, von wem. Der attraktive Ben entwickelt sich vom unkomplizierten One Night-Stand zur ernsthaften Konkurrenz im Büro. Und was der wortkarge Simon im Schilde führt, durchschaut keiner so genau. Mari muss viel kosten, abschmecken und ausprobieren, bevor sie die Zutaten für ihr Glück-Menü beisammen hat.

Lena Hooge 
ist das Pseudonym der Journalistin und Autorin Andrea Hackenberg. Sie kam 1973 mit einer Menge Lebensmittelallergien zur Welt und verträgt weder Laktose noch Weichtiere. Bei Restaurantbesuchen bestellt sie sicherheitshalber Spaghetti und sieht anderen dabei zu, wie sie aufregendere Dinge essen. Sie ist süchtig nach gelbem Wackelpudding, liebt den Anblick von unverwüsteten Buffets und brütet gerne über Rezepten, die sie niemals nachkochen könnte. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in Frankfurt am Main.
Lena Hooge ist auf Facebook und freut sich über ein Feedback ihrer Leserinnen und Leser.


Bei diesem Titel erwartet man doch sofort einen unterhaltsamen Frauenroman mit viel Witz – ja und genau das bekommt man hier auch. Dieser Roman nimmt den Leser mit auf eine entspannte Wohlfühlreise durch die chaotische Gefühlswelt der Protagonistin Mari…
Der Schreibstil ist passenderweise sehr locker und leicht und lässt sich dadurch äußerst flüssig lesen. Man beginnt zu lesen und merkt kaum noch wie schnell die Seiten nur noch so dahin fliegen und ehe man sich versieht ist man auch schon am Ende angelangt. Man wird in dieser Geschichte gefangen genommen, fühlt sich darin wohl, man lacht und genießt einfach diese Leichtigkeit des Lesens.
Hinzu kommen noch die äußerst sympathischen und überzeugend mit einer überzeugenden Liebe zum Detail dargestellten Charaktere. Ich musste einfach an ihrem Leben teilhaben, waren sie mir doch so unsagbar nah und ich fühlte mit ihnen mit, lachte und litt mit ihnen mit. Besonders gefallen hat mir an den Charakteren zudem, dass sie sich stets treu bleiben, sich aber dennoch im Laufe der Geschichte weiterentwickeln. Dies gilt insbesondere für Mari und ihren Vater, die beide eine wunderbare Wandlung und Entwicklung durchleben, die sie in gleichem Maße charakterlich wachsen lässt. Die Darstellung dieses Prozesses ist der Autorin auf erstaunliche Weise gelungen.
Doch besticht die Geschichte nicht nur durch Witz und Leichtigkeit, sondern greift ebenso ernstere Themen auf, was sich zu Beginn so nicht erwartet hatte. Doch der Unterhaltung tut dies in keiner Weise einen Abbruch, ganz im Gegenteil: Durch die Verarbeitung auch ernsterer Themen macht die gesamte Geschichte insgesamt noch realitätnaher und echter. Denn im echten Leben ist auch nicht alles voller Witz und Leichtigkeit, sondern Tiefen und Rückschläge gehören ebenso dazu.
Das Ende der Geschichte war an sich ebenso so überzeugend wie die gesamte Handlung an sich, doch kam mir das Ende dann doch etwas zu schnell und zu überraschend. Ich hätte lieber noch etwas weitergelesen und mir einen kleinen Ausblick gewünscht wie es für Mari weitergeht. Doch vielleicht kam mir das Ende auch einfach nur deshalb viel zu schnell und zu überraschend, weil ich mich in der Geschichte so unsagbar wohl gefühlt habe und daher nicht wollte, dass sie endet.


Insgesamt ist „Bauchgefühle" ein kurzweiliger Roman für unterhaltsame und entspannende Lesestunden mit sympathischen Charakteren, einem leichten und lockeren Erzählstil und einer insgesamt überzeugenden Handlung. Für mich absolut lesenswert!

© Rezension: 2014, Sandra 


Bauchgefühle - Lena Hooge - Droemer Knaur Verlag

01. September 2014 / Taschenbuch / 336 Seiten
ISBN: 978-3-426-51472-6
Kaufen: eBook / Taschenbuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.