GETESTET || DER TOLINO VISION 2

Freitag, 22. Mai 2015 0 Kommentare

Da ich unterwegs und auf Reisen auch immer viel lese, sind eBooks für mich mittlerweile genauso selbstverständlich wie Printbücher, ich mag und nutze beides sehr gerne. So ist ein eReader bei mir schon zum festen Bestandteil der Handtasche geworden. Ein besonderes Augenmerk hatte ich nun auf den Tolino Vision 2 geworfen und habe diesen nun einmal für euch getestet:

http://www.ebook.de/de/category/67893/ebook_reader_tolino.html

Der tolino eReader ist ein gemeinsames Produkt der Deutschen Telekom und den Buchhandlungen bzw. -ketten eBook.de, Buecher.de, Buch.de, Buchhandlung.de, Thalia, Weltbild, Hugendubel, dem Club Bertelsmann und Otto Media.

Der Tolino Vision 2 unterstützt EPUB-, PDF- und TXT-Dateien mit und ohne Kopierschutz und verschafft große Flexibilität beim Lesen, Verwalten und Kaufen der Inhalte da man relativ frei und unabhängig agieren kann. Eine Gebundenheit wie zB bei Amazon mit seinen speziellen mobi-Dateien gibt es hier somit nicht, hier kann man individuell entscheiden, bei welchem Buchhändler man seine eBooks kaufen möchte.

Sollte man sich dennoch irgendwann für einen anderen Reader mit einem ebenfalls offenen System entscheiden, ist das kein Problem - die vorhandenen eBooks können weiter genutzt werden.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich eBooks aus Büchereien ausleihen kann, die der Onleihe angeschlossen sind. Um DRM-geschützte eBooks (zB aus der Onleihe) lesen zu können, kann man im Gerät seine Adobe-Digitals-ID hinterlegen.

Der tolino kann über WLAN mit dem Internet verbunden werden und wird kostenloser Internet Zugang an über 40.000 Telekom HotSpots in Deutschland geboten (hierfür ist eine Kundenanmeldung erforderlich.)

Ausstattung und Menü

Der Tolino Vision 2 ist mit seinen 174 Gramm ein echtes Leichtgewicht und kommt, anders wie sein in braun gehaltener etwas klobig wirkender Vorgänger (tolino shine) in einem schmal geschnittenen, mattschwarzen klassischen Design daher. Im Lieferumfang des Gerätes befindet sich ein Ladekabel mit Micro USB-Stecker und eine Schnellanleitung zur Inbetriebnahme.


Das Gerät verfügt über ein sechs Zoll großes E-Ink-Display. Mit einer Auflösung von 1024 x 758 Pixeln bietet der Reader ein scharfes Bild und Kontraste werden ordentlich dargestellt. Durch die E-Ink-Technologie ist das Lesen im Sonnenlicht problemlos - es ist nahezu vergleichbar mit einer Buchseite. Der ideale Begleiter für einen Lesetag im Liegestuhl.

Auch die Dunkelheit kann die Lesefreude nicht beeinträchtigen, denn das Gerät verfügt über ein integriertes Leselicht, welches über den Touchscreen aktiviert und eingestellt werden kann.
Wenn man im oberen Bereich auf das Display tippt, erscheint die Menü-Leiste. Ein weiterer Tip auf das Sonnensymbol aktiviert die Bildschirmbeleuchtung und man kann direkt mit einem Regler die Intensität einstellen.

Links daneben befindet ich auch gleich das Symbol für die Textdarstellung. Hier hat man die Möglichkeit, zwischen sieben Schriftgrössen und sechs Schriftarten zu wählen. Auch kann ich in der Textausrichtung den Zeilenabstand, die Ausrichtung selbst (Blocktext, rechts- bzw. linksbündig) und den Seitenrand bestimmen. Durch das Setzen eines Hakens kann man unkompliziert wieder auf den Verlagsstandard zurücksetzen.

Weiter gibt es in dem Menü das Notizverzeichnis, denn man kann während des Lesens problemlos Notizen erstellen. Dazu einfach im Text auf den ausgewählten Bereich gedrückt hatten, bis sich eine Auswahlbox öffnet. Der Notizbereich kann jetzt auch noch vergrößert werden. Die Auswahlbox bietet neben dem erstellen von Notizen auch das Markieren, das Nachschlagen und Übersetzen an. Für das Übersetzen muss man vorab ein Wörterbuch herunterladen. Dies funktioniert über die Wörterbuchübersicht, du der man auch direkt geleitet wird. In dieser Übersicht kann man die gewünschte Sprache auswählen und das Wörterbuch via WLAN laden.

Ein bisschen Geduld ist dann auch gefragt, denn leider geht das Laden immer sehr langsam von statten. Generell ist auch die Menübedienung sehr langsam, dies wird man vor allem im Shop feststellen, denn das Laden der Seiten dauert trotz guter Internetverbindung meiner Meinung nach doch relativ lange. Besonders auffällig ist dies beim Besuch des Shops über den Reader. Der Ablauf ist nicht flüssig und die Seiten bauen sehr langsam auf. Wer stöbern möchte, sollte dies lieber über den PC machen, denn über den Reader wird man mit der Zeit dem "Bitte warten" doch etwas überdrüssig. Hier kann man sich auch nochmal einen Überblick über die Lesefunktionen verschaffen.

Lesen auf dem Tolino 

Das Lesen selbst läuft dann aber angenehm flüssig und beanstandungslos, hier konnte ich keinerlei Ruckeln oder ähnliches feststellen. Die Seiten bauen sich schnell und klar auf und der "Ghost-Effekt" der beim Vorgänger bemängelt wurde, blieb auch bei längerer Verwendung komplett aus.
Während des Lesens sieht man unten in der Mitte die Gesamtseitenzahl und die Zahl der schon gelesenen Seiten. Bei einem Tab auf das Display erscheint unten ebenfalls ein Fortschrittsbalken (den man auch verschieben kann) und man sieht die noch verbliebenen Seiten im aktuellen Kapitel. Über die Pfeile rechts und links gelangt man auch schnell ins nächste bzw vorherige Kapitel.

Ein schönes Feature ist zudem die tap2flip-Funktion, die der Vision 2 bietet.
Mit dieser Funktion kann man durch ein Klopfen mit dem Finger auf der Rückseite des Readers ganz einfach weiter blättern. Wenn man den Reader locker in der Hand hält, liegt der Zeigefinger fast automatisch auf dem eingeprägten tolino-Logo auf der Rückseite. Dies ist auch der beste Punkt für das Antippen. So reicht es also beim lesen, kurz mit dem Finger zu tippen und es wird zur nächsten Seite geblättert. Man kann auf diese Weise allerdings nur vorwärts blättern, nicht aber zurück.
Dies ist ein zusätzliches Gadget für mehr Bequemlichkeit, ersetzt aber natürlich nicht die typischen Blätterfunktionen wie das Tippen Rechts und Links oder das Wischen über den Touchscreen. Hier wird einfach eine zusätzliche Option geboten, an die man sich auch sehr schnell gewöhnt.
Allerdings muss man hier auch ein wenig aufpassen, denn hin und wieder funktioniert dieses Gadget nur allzu gut und man blättert aus Versehen weiter, zum Beispiel beim Wechsel des Gerätes in die andere Hand. Wer diese Funktion nicht nutzen möchte, kann diese übrigens einfach über die Einstellungen des Gerätes deaktivieren.

Eine besondere Neuerung bei dem Vision 2 -
Water Protection by HZO

Das Gerät ist mit einer Nanobeschichtung innen und außen überzogen und ist somit nun auch ein idealer Begleiter in der Badewanne oder am Pool. Hier war ich zumindest bisher immer extrem vorsichtig und habe auf das Lesen von eBooks in der Badewanne verzichtet. Mit dem Vision 2 ist das nun möglich, denn er verzeiht es mir, wenn er mir doch mal aus der Hand ins Wasser rutscht. Perfekt, oder?
Das Gerät darf für bis zu 30 Minuten 1 Meter tief in Süßwasser eingetaucht werden. Das Wasser läuft aus dem Gerät über den Anschluss wieder heraus und kann sofort weiter verwendet werden. Sollte der tolino versehentlich mit anderen Flüssigkeiten - vor allem Salzwasser - in Berührung kommen, einfach direkt gut mit klarem Leitungswasser abspülen und trocknen lassen.
Das ist natürlich sehr vorteilhaft im Urlaub, wo das Gerät schon gerne verschmutzen kann, zum Beispiel durch Sonnenmilch-Finger, Sand und Co. Jetzt hat man die Möglichkeit, das Gerät ordentlich unter Wasser zu reinigen.

Ich habe dies natürlich direkt getestet und das Gerät mit in den Park genommen um es dort in einen kleinen Bach zu tauchen. Es funktioniert!




eBooks kaufen

Wie eingangs schon erwähnt, ist man beim eBook-Shopping ungebunden und kann dank des offenen Systems beim Buchhändler des Vertrauens und natürlich in jedem Webshop der Partner kaufen.
Über das Gerät selbst ist die Freiheit dann schon wieder etwas eingeschränkt. Man sollte sich vorher schon einmal überlegen, wo man denn hauptsächlich einkaufen möchte, denn je nachdem, bei welchem Partner ich das Gerät beziehe, ist schon der dementsprechend Shop auf dem Tolino vorinstalliert.
http://www.ebook.de/de/category/67893/ebook_reader_tolino.html
© tolino
Ein schnelles Wechseln zwischen den Shops auf dem Gerät selbst ist sehr mühsam und unbequem. Man kann die verschiedenen Shops über den Web-Browser des Gerätes aufrufen, aber hier macht sich dann auch wieder etwas die Langsamkeit bemerkbar, alleine schon beim Tippen auf der Bildschirmtastatur.

Ich habe im Shop die Möglichkeit, mir vorab eine Leseprobe des gewünschten Buches zu laden, um mich vom Inhalt des Buches überzeugen zu können. Am Ende der Leseprobe kann ich direkt ohne Umwege das Buch kaufen, was reibungslos funktioniert (WLAN vorausgesetzt). 
Etwas störend finde ich persönlich die permanente Passworteingabe beim "Sofortkauf". Das "sofort" zieht sich dann doch etwas. Hier wäre eine Auswahlmöglichkeit sehr wünschenswert, dass das Gerät sich das Passwort merken darf. (Ich lasse mich hier gerne eines Besseren belehren, sollte solch eine Möglichkeit doch bestehen und ich sie übersehen haben.)

Um schnell Zugriff auf alle eBooks zu haben, die man mit der Zeit in den verschiedenen Shops gekauft hat, bietet der Tolino eine sogenannte Bibliotheksverknüpfung an.
Mithilfe dieser Funktion verknüpft man die eBook-Bibliotheken verschiedener tolino Händler, bei denen man bereits eBooks gekauft hat. Nach der Verknüpfung stehen dann alle Titel in einer gemeinsamen Bibliothek auf dem tolino bzw in der Cloud zur Verfügung. Bestehende Verknüpfungen kann man auch jederzeit wieder lösen. Bibliothek-Verknüpfung können auf der Website des tolino Partnershops oder auf den tolino eReadern selbst vorgenommen werden.

Die tolino Cloud

Die tolino Cloud ist TÜV-zertifiziert und bietet sicheren Speicherplatz für die Inhalte. Das Speichervolumen der Cloud beträgt 25 GB. Der geräte-interne Speicherplatz beträgt übrigens 2 GB, was für etwa 2000 eBooks reicht.

Sobald ein eBook bei einem tolino Partner erworben wurde, wird es automatisch in der Cloud abgelegt und steht nun jederzeit zum Download zur Verfügung. Zusätzlich können eigene ePUB-, TXT- oder PDF-Dateien in der kostenlosen tolino Cloud gespeichert werden. Die Inhalte können dabei mit bis zu 5 Endgeräten (z.B. Smartphones, Tablets, eReader) synchronisiert werden.
Die tolino Cloud synchronisiert auch den Lesefortschritt, so dass man - wenn man mit dem Internet verbunden ist - auch auf einem anderen Gerät am aktuellen Buch weiterlesen kann, ohne den Einstieg suchen zu müssen.

Schade ist, dass keine zusätzliche Speicherkarte mehr verwendet werden kann und man demzufolge an die Cloud gebunden ist. Der Vorgänger verfügte noch über eine Micro-SD Speicherkarte, die bis zu 32 GB erweiterbar war. Dieses Wegrationalisieren schränkt ein klein wenig das Gefühl des vollkommen offenen Systems aufgrund der Cloudgebundenheit wieder etwas ein.

Der Reader im Überblick




Mein persönliches Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass mir das Gerät wirklich gut gefällt. Vor allem die Ungebundenheit durch sein offenes System und natürlich auch der Wasserschutz haben es mir angetan. Nun traue ich mich doch auch ohne Bedenken, den Reader mit in die Badewanne zu nehmen, was ich vorher immer unterlassen hatte. Das Gerät liegt sehr gut und rutschfest in der Hand und aufgrund seines schmalen und sehr leichten Auftretens ist er perfekt für die Handtasche geeignet.

Gestört hat mich persönlich die Langsamkeit der Menüführung und des Shops, hier bin ich bisher Schnelleres gewohnt und in der Preisklasse erwarte ich eigentlich einen flüssigeren Ablauf.
Alles in allem ist der Tolino Vision 2 jedoch ein wirklich sehr solides und flexibel einzusetzendes Gerät, dass ich empfehlen kann. Die sehr gute Lesbarkeit im Sonnenlicht und natürlich auch das Lesen bei Nacht dank des integrierten indirekten Lichtes sorgen dafür, dass der Reader wirklich nahezu überall zum Lesen verwendet werden kann. Vor allem im Urlaub wird er nun definitiv meine erste Wahl, weil ich ihn perfekt von Sonnenmilchrückständen und Sand befreien kann.








Hinweis: Ein Produkttest mit freundlicher Unterstützung von ebook.de. Die Unterstützung beeinflusst in keiner Weise das Testergebnis. Der Test spiegelt meine persönliche Erfahrung mit dem Gerät wider.

[alexandra]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.