Felix oder zehn Dinge die ich an dir liebe | Hannah Simon

Donnerstag, 18. Juni 2015 0 Kommentare

Eine Glücksallergie und seine folgenschweren Auswirkungen 

[Klappentext] Felix Parland ist erfolgreicher Architekt, der seinem Chef auch manchmal den Hintern rettet und lügen kann wie gedruckt, wenn es der Karriere nützt. Ihm fehlt nur noch die Beförderung. Doch als die entscheidend näher rückt und Felix seiner Traumfrau begegnet, geschieht das Unwahrscheinliche: Mitten in seiner Glückssträhne bricht er zusammen. In der Notaufnahme versteht Felix nicht viel von all dem medizinischen Fachchinesisch. Sicher ist nur: Er reagiert allergisch auf hochemotionale Situationen. Übersetzt für den Laien: Er hat eine überaus seltene Glücksallergie.
Felix' perfektes Leben ist nun bedroht: Wie soll er erfolgreich im Job sein und mit seiner Hollywood-Schönheit anbandeln, ohne sich übermäßig zu freuen? Da ihn die Anti-Allergika viel zu müde machen, um seine täglichen Überstunden zu bewältigen, beschließt er kurzerhand, sich selbst unglücklich zu machen, um seine Glücksanfälle in Schach zu halten. Und da kommt es gerade recht, dass ihm bei einem wichtigen Bauprojekt die ebenso kratzbürstige wie unverschämte Ruby als Bauherrin vor die Nase gesetzt wird, mit überraschenden Folgen … [Text & Coverbild: © Frankfurter Verlagsanstalt

[az] Wer noch auf der Suche nach der passenden Lektüre für den nächsten Urlaub ist oder einfach so unterhaltende Sommerbücher sucht, der wird hier ganz sicher fündig.

Der Roman, der in der Tat ein komplette Blogeintrag des Münchner Architekten Felix ist, liest sich leicht und sorgt immer wieder für Schmunzler. Gut, hin und wieder kommt man nicht umhin, den Kopf über Felix zu schütteln, denn er ist schon in gewissen Dingen etwas ... schrullig, snobistisch, zu ordentlich, zu eingefahren, keinesfalls locker, listen-versessen, akkurat ... Diese Liste (!) lässt sich sicher noch gut weiterführen, man müsste da nur mal die lebenslustige (und in meinen Augen äußerst sympathische) Ruby fragen, die Künstlerin und Bauherrin, die gerade mit Felix an einem Projekt zusammen arbeitet. Gut, er hat auch nicht gerade die beste Meinung über Ruby und mäkelt des Öfteren an ihren Charaktereigenschaften herum. Aber bekanntlich ziehen sich ja Gegensätze an. Meint man zumindest ...

Aber da ist ja noch die wunderschöne und erfolgreiche Monika, die Felix vollkommen den Kopf verdreht und die leider auch regelmäßig für unangenehme Allergieausbrüche bei ihm sorgt. Ich gestehe, diese Diva würde bei mir auch für eine Allergie sorgen, tritt sie doch meist nur als sehr unsympathische und unumgängliche Person auf.

Es kommt, wie es kommen muss und Felix steckt mitten in einem großen Dilemma und weiß sich letztlich nur mithilfe der Social Networks zu helfen. Er nutzt seinen Blog, um seine Geschichte zu erzählen und um jemanden ganz bestimmten damit zu finden. Und auch, um mit sich selbst so richtig ins Reine zu kommen.

Da die ganze Story eben als Blogpost geschrieben wurde, gibt es keine einzelnen Kapitel, sondern nur Absätze. Dies mag erst irritierend erschienen, aber man gewöhnt sich sehr schnell an das etwas andere Konzept und es macht auch richtig Spaß, immer weiter zu lesen. Felix erzählt mal lustig, mal flapsig ja auch manchmal richtig ernst und es kommt nie wirklich Langeweile auf. Trotz der Vorhersehbarkeit möchte man immer wissen, wie es denn nun weiter geht und vor allem wie es für alle Beteiligten endet.


Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe ist ein humorvoller und frecher Unterhaltungsroman mit einer Prise Romanik, der sich leicht und schnell lesen lässt - ein passendes Buch für den nächsten Urlaub oder den entspannten Lesenachmittag auf der Sonnenliege. Ein Liebesroman der originellen Art!

© Rezension: 2015, Alexandra Zylenas



2015, HC 320 Seiten, ISBN13: 978-3-627-00213-8
Buch kaufen: Print / eBook

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.