#BloggerfuerFluechtlinge – Menschen für Menschen

Sonntag, 30. August 2015 2 Kommentare


Zur Zeit befinden sich viele Menschen auf der Flucht vor dem Krieg, vor Vertreibung und Verfolgung. Sie fliehen vor den Bomben, vor dem Elend, vor Hungersnot und aus dem Willen heraus, einfach zu überleben. Sie lassen alles hinter sich und nehmen Strapazen ungeahnten Ausmaßes auf sich, um der Not zu entkommen und hoffen auf die kleine Chance, irgendwo ein neues Leben beginnen zu können. Wo keine Bomben und keine Schüsse fallen, keine Gewalt und keine Not vorherrscht...

Wir sind ALLE Menschen.
Das Grundrecht "DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR" MUSS für alle gelten!
Jeder Mensch hat ein Recht auf Freiheit und Frieden.


Die Medien zeigen es mittlerweile fast täglich, dass leider einige viele da wohl ganz anderer Meinung sind und aus "Besorgnis" heraus menschenfeindlich agieren. Da werden gedankenlos Parolen gerufen, Feuer entfacht, Gewalt angewendet und "braune Suppe" hochgekocht. Dies ist furchtbar und unglaublich beängstigend. Lasst nicht zu, dass diese Stimme ein Gehör findet. Seid lauter, erhebt eure Stimme, zeigt Flagge und hört auf euer Herz.

Es ist Zeit ein Zeichen zu setzen FÜR die Menschlichkeit und GEGEN jede Form von Rassismus.
Jeder kann helfen, jeder kann etwas tun, kann etwas spenden oder ehrenamtlich helfen. Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

GEMEINSAM haben wir eine Stimme.
GEMEINSAM ist unsere Stimme lauter.
GEMEINSAM können wir helfen.
GEMEINSAM können wir ein Zeichen setzen.
GEMEINSAM sind wir Menschen für Menschen.
GEMEINSAM sind wir #BloggerfürFlüchtlinge.


Helfe und unterstütze die tolle Aktion #BloggerfuerFluechtlinge,
Blogger für Flüchtlinge ist eine Initiative von Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing. Deine Spende hilft direkt vor Ort. Weitere Infos dazu findest du HIER und HIER

Wie kannst du online aktiv werden:
  • Wenn du Blogger/in, Vlogger/in oder Podcaster/in bist, schreibe bzw. sprich über die Flüchtlingssituation. Verweise bitte auf diese Spendensammlung, die “Moabit hilft” zu Gute kommt.
  • Alle anderen: Nutzt Eure Netzwerke und verbreitet die Aktion und weist auf diese tolle Spendenaktion hin.  Nutzt dafür den Hashtag #BloggerFuerFluechtlinge.
  • Spende selbst, wenn du kannst. 
  • Auf der Seite Pro Asyl findest du viele nützliche Informationen und Möglichkeiten zur Hilfe.
Wie kannst du offline aktiv werden:
  • Informiere dich bei deiner Gemeinde, was für Programme in deiner Stadt geplant sind oder schon aktiv statt finden. Vielleicht kannst du dich ehrenamtlich engagieren? 
  • Informiere dich, ob in deinem Umfeld noch Kleidung, Schuhe, Spielsachen und Decken benötigt werden und sortiere einfach mal aus. (Bitte vorher unbedingt gründlich waschen) 
  • Informiere dich, ob irgendwelche Kurse stattfinden, vielleicht kannst du vorhandenes aber nicht mehr benötigtes Schulmaterial spenden. 
  • Informiere dich, was dringend benötigt wird und stelle zum Beispiel ein Care-Paket mit Zahnbürsten, Zahnpasta und anderen Hygieneartikeln zusammen. 
  • Hör dich einfach ein wenig um, es finden sich immer Anlaufstellen, wo man anrufen und nachfragen kann. 

Wenn jeder nur ein bisschen was tut - dann tun wir gemeinsam richtig viel! 


Nachtrag 31.08.2015: 
Heute ist ein wundervollter Tag, denn die Spendensumme wächst heute schon rasant an!


 Ist das nicht fantastisch??? Weiter so, ihr seid einfach toll!


Kommentare:

  1. 'Nachricht von dir' habe ich damals gelesen und mochte es gar nicht. Wobei ich dem Autor grundsätzlich nicht abgeneigt bin. 'Blackout' steht noch auf dem SuB und ich wollte es auch schon so oft lesen, aber irgedwie kommt immer etwas dazwischen. Ihr kennt das sicherlich. :-) Von Murakami hab ich tatsächlich noch nie etwas gelesen, weil ich irgendwie das Gefühl habe, es würde mir nicht gefallen. Vielleicht sollte ich das mal ändern oder zumindest einmal reinlesen. :-)

    Liebe Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petzi,


    Ich selbst habe "Nachricht von dir" auch noch nicht gelsen, das subbt noch bei mir (seufz). Aber gerade wenn es so unterschiedliche Meinungen gibt zu einem Buch, dann wird es wieder interessant für mich :-)
    Und ja, also ich kenne das nur allzu gut mit dem "dazwischenkommen" (erneut SEUFZ)


    Bei Murakami empfehle ich dir, ganz unbedingt zuvor in eine Leseprobe zu lesen. Murakami mag man oder man hasst ihn. Ich habe wirklich noch keinen getroffen, der sagte, er findet es "solala" oder "kann man lesen". Entweder herrschte ganz groß Begeisterung (wie bei mir auch) der totale Ernüchterung. Wen du in eine Leseprobe schaust, wirst du ganz sicher gleich merken, ob es etwas für sich ist oder nicht. Denn er schreibt schon wirklich sehr speziell. Ich liebe es :-D


    Liebe Grüße und hab´ nocheinen schönen Abend!
    Alex

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.