Der deutsche Buchpreis | Longlist & Shortlist 2015

Dienstag, 22. September 2015 2 Kommentare


[sg] Seit 2005 zeichnet der Börsenverein des deutschen Buchhandels am Anfang der Frankfurter
Buchmesse im Oktober den besten deutschsprachigen Roman aus. Im Jahr 2014 feierte der Deutsche Buchpreis sein zehnjähriges Bestehen.

Knapp zwei Monate vorher  wird eine Longlist (19. August 2015) herausgegeben und dann 4 Shortlist (16. September 2015). Zuvor haben die Buchverlage die Möglichkeit, Bücher (maximal zwei Stück) aus dem vergangenen Jahr von Oktober ab und dem gegenwärtigen Jahr einzureichen, die sie selbst wählen.
Wochen später eine
Mitgliedsverlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten bis zum 27. März 2015 ihre Titel online einreichen. In diesem Jahr 2015 reichten übrigens 110 Verlage insgesamt 167 Bücher ein. 

Die Termine: 
Bekanntgabe der Longlist: 19. August
Bekanntgabe der Shortlist: 16. September
Die Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse: 12. Oktober

Um größtmögliche Unabhängigkeit und Transparenz bei der Preisvergabe zu sichern, hat der Vorstand des Börsenvereins die elfköpfige Akademie Deutscher Buchpreis berufen, der Vertreter der Buch- und Medienbranche angehören. Ihre wichtigste Aufgabe ist die Wahl der jährlich wechselnden Jury, die den Preisträger in mehreren Auswahlstufen ermittelt. Diese Juri bestimmt dann die Longlist, welche 20 Bücher enthält. Die dann folgende Shortlist besteht aus 5-6 Büchern und aus dieser geht dann der Sieger hervor. Die/der Siegerautor_innen erhalten ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

---------------------------------------------

Viele finden Buchpreise oder Listen dazu nicht gut. Dennoch kann ich mich selbst für den Buchpreis sehr begeistern. Ich bin immer sehr gespannt, welche Bücher in der Longlist sind und welche es dann in die Shortlist schaffen.

Diesmal war ich über die Longlist sehr überrascht, aber auch enttäuscht. Mir fehlte Bov Bjerg mit "Auerhaus", Ralf Rothmann "Im Frühling sterben" Und natürlich Klaus Modick "Konzert ohne Dichter und noch weitere Romane. Doch auch das macht neugierig. Nicht jedes Buch kann mir gefallen, aber wer weiß. Ich lasse mich überraschen. Einige habe ich beim Erscheinen der Longlist meist schon gelesen und freue mich, das sie in der Liste stehen. Dann gibt es immer wieder diese wundervollen Neuentdeckungen. Ich bin gespannt, wer den diesjährigen Buchpreis erhalten wird. 
Gerne möchte ich euch im Laufe der Zeit einige der Bücher präsentieren und euch meine Gedanken dazu mitteilen. 

In nächster Zeit werde ich nach und nach Bücher dieser Listen besprechen und vorstellen und diese Rezensionen werden dann auch hier in der Auflistung verlinkt und farbig hinterlegt.



Die Longlist des Deutschen Buchpreises 2015




Die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2015!


© Petra Gass / Börsenverein
  • Jenny Erpenbeck: "Gehen, ging, gegangen"  - Knaus Verlag, August 2015
  • Rezensiert [sg]: Rolf Lappert: "Über den Winter" - Hanser Literaturverlage, August 2015
  • Inger-Maria Mahlke: "Wie Ihr wollt" - Berlin Verlag, März 2015
  • Ulrich Peltzer: "Das bessere Leben" - S. Fischer, Juli 2015
  • Monique Schwitter: "Eins im Andern"  - Literaturverlag DROSCHL, August 2015
  • Frank Witzel: "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" - Matthes & Seitz Berlin, Februar 2015


Interessantes aus der Bloggerwelt zum Deutschen Buchpreis 2015:

Buzzaldrins Bücher berichtet:
- Die Buchpreisblogger
- Die Shortlist-Favoriten der Buchpreisblogger
- Die Shortlist: Eine kleine Enttäuschung

Der Kaffeehaussitzer berichtet:
- #dbp15: Blick zurück nach vorn
- Das Buchpreislesen #dbp15

Lustauflesen.de berichtet:
- Was bisher geschah: Eine kleine Link-Umschau

Die Klappentexterin berichtet:
Blogger-Talk über die Longlist - Baba Dunjas letzte Liebe

Literaturen berichtet:


Hast DU denn aktuell schon Bücher der Longlist bzw. Shortlist gelesen? Wie haben sie Dir gefallen?




Kommentare:

  1. Hallo,


    ich habe mich dieses Jahr durch die Leseproben gelesen und mich dann dagegen entschieden eines der Bücher zu lesen. Irgendwie reizt mich dieses Mal gar keins.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Sanni Bücherwurm6. Oktober 2015 um 00:41

    Das ist sehr schade, denn ich finde es lohnt sich deutlich mehr als im letztem Jahr.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.