[MACHT MIT!] Lesetipps zum Sonntag #16

Sonntag, 20. September 2015 6 Kommentare

Immer Sonntags möchten wir euch Bücher vorstellen bzw. empfehlen, die wir wirklich sehr gerne gelesen haben. Kurz und knapp erfahrt ihr hier zu einer kleinen Auswahl an Büchern, eBooks oder Hörbüchern unseren Eindruck bzw. unser Fazit. Das können Neuheiten auf dem Buchmarkt sein aber auch immer wieder Bücher, die schon etwas älter sind, uns aber sehr begeistern konnten.




Buchcover - Die Wohlgesinnten - Jonathan Littell
[Klappentext] „Die Wohlgesinnten" sind die fiktiven Lebenserinnerungen des SS-Offiziers Maximilian Aue, Jahrgang 1913, Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter, promovierter Jurist, frühes NSDAP-Mitglied. Es sind die verstörenden Erinnerungen an die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und an das Grauen der Verfolgung und Vernichtung der Juden von Juni 1941 bis April 1945, an die Einsatzkommandos und Massenhinrichtungen in der Ukraine und im Kaukasus, an Babi Jar, den Kessel von Stalingrad, Auschwitz und Krakau, an Mittelbau Dora, das besetzte Paris oder das kriegszerstörte Berlin. Es sind die beklemmenden Erinnerungen an all die Begegnungen mit den Nazigrößen: an Himmler, in dessen persönlichen Stab Aue 1943 aufgenommen wird, an Abendessen mit Eichmann, an Höß oder Speer. Es ist ein erschreckend detailgenauer Roman über die nazistischen Verbrechen, erzählt aus der Perspektive eines Täters, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg in eine sichere Existenz nach Frankreich gerettet hat.
© Berlin Verlag I 2008 I ISBN: 978-3-8270-7036-4
[Mein Fazit] Durch seine Detailfülle wird die Geschichte von Aue sehr glaubwürdig und bringt mir als Leser eine Seite der Nazizeit näher, die lange verschwiegen wurde: die der Täter. Die Schilderungen sind immer wieder erschütternd. Und gerade da der Autor nicht mit erhobenem Zeigefinger durch das Buch führt wirkt es ergreifend und macht mich fassungslos. Ein gewaltiges, sehr eindrucksvolles Werk.




Buchcover - Der Mord des Jahrhunderts - Paul Collins
[Klappentext] Eine spannende und lebendige Geschichtsstunde mit faszinierenden Porträts der Zeitungsmogule Joseph Pulitzer und William Randolph Hearst Über ganz New York verteilt werden die ordentlich abgetrennten Körperteile eines Mannes gefunden. Die Polizei tappt im Dunkeln. Weder Zeugen noch Motive noch Verdächtige bieten Anhaltspunkte. Diese grausigen Funde im Juni 1897 sind der Beginn eines der mysteriösesten Mordfälle des 19. Jahrhunderts. Der Fall löst einen noch nie da gewesenen Medienzirkus aus, der die Geburtsstunde des Boulevardjournalismus ist. Die Spuren führen Reporter und Polizisten in das deutsche Immigrantenmilieu und zu einer verhängnisvollen Dreiecksbeziehung. Doch handelt es sich bei der kopflosen Leiche wirklich um William Guldensuppe? Bis zum Schluss hält der historische Fall mit seinen überraschenden Wendungen die damalige Bevölkerung wie den heutigen Leser in Atem.
© Irisiana Verlag | 2012 | ISBN: 9783424151220

[Mein Fazit] Im Gegensatz zu einem ganz normalen und üblichen Kriminalroman, ähnelt dieses Buch vielmehr einer sachlichen Aufarbeitung der damaligen Ereignisse um 1897. Dies wird vor allem daran deutlich, dass der Autor häufig Originalquellen heranzieht (insb. aus den damaligen Zeitungen). Dabei geht er sehr detailliert und präzise vor. Die Zitate erfolgen an den richtigen Stellen und sind in sich schlüssig in die Rahmenhandlung eingebaut. So ist diese Art der "Erzählung" für den Leser in keiner Weise störend, eher im Gegenteil eher bereichernd. Ich fand es sehr spannend die Entwicklung der Ereignisse genau verfolgen zu können. Man erfährt sehr viel über die Umstände der damaligen Zeit. Besonders beeindruckt hat mich als Rechtswissenschaftlerin allerdings die Darstellung des Mordprozesses. Sachlich, aber trotzdem von der ersten bis zur letzten Seite spannend geschrieben. Zudem hob es sich deutlich von den mir bisher bekannten, typischen Kriminalromanen ab. 





Buchcover - Ein besonderer Junge - Philippe Grimbert
[Klappentext] Paris, Anfang der siebziger Jahre. Louis, ein Außenseiter und Träumer, entdeckt an der Universität eine Anzeige: Gesucht wird ein Student für die Betreuung eines besonderen Jungen. In der Normandie, in einer Ferienvilla am Meer, trifft Louis zum ersten Mal auf Iannis und dessen Mutter Helena. Iannis ist außergewöhnlich schön, höchst empfindsam, jedoch völlig verschlossen und spricht nicht. Helena schreibt erotische Geschichten, trinkt gerne Whisky und beginnt Louis bald zu umwerben. Louis, unsicher, verwirrt und doch neugierig, ahnt, dass sich sein Leben nun ändern muss.
© dtv Verlag | 2012 | ISBN 978-3-423-24921-8

[Mein Fazit] Eine faszinierende Geschichte über die Freundschaft zweier einzigartiger Jungen, gespickt mit ein klein wenig Erotik und verwoben mit einem dunklen Geheimnis aus der Vergangenheit. Atmosphärisch sehr dicht erzählt, entwickelt die Sprache einen Sog, der einen das Buch in einem Stück durchlesen lässt.




Buchcover - Die kleine Hummel Bommel - Britta Sabbag
[Klappentext] Du bist du! Sei du selbst, glaub an dich und du kannst alles schaffen!
Eigentlich haben Hummeln viel zu kleine Flügel, um fliegen zu können – auch die kleine Hummel Bommel. "Mit deinen winzigen Flügeln kannst du nie und nimmer fliegen!", lachen die anderen Insektenkinder Bommel aus. Doch bald erkennt die kleine Hummel, dass sie keine größeren Flügel, sondern nur eine Portion Mut zum Fliegen braucht …
© arsEdition Verlag | 2015 | ISBN13: 978-3-8458-0637-2

[Mein Fazit] Die kleine Hummel Bommel ist auf direktem Weg in mein Herz geflogen und ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen. Eine kleine, feine und vor allem mutmachende Geschichte zum Vorlesen und selbst lesen, die mit ganz wundervollen Illustrationen versehen wurde. Im Buch befindet sich zudem der Code für den Download des Songs "Du bist du" (Maite Kelly) - der Text zum mitsingen ist in die Geschichte integriert. Hummel Bommel ist zum knuddeln süß! Geeignet ab ca. 4 Jahren und eine ganz hervorragende Geschenkidee. 




***********************************************************************************
[Bloggeraktion] 


Macht mit und verratet uns auch EURE ultimativen Lesetipps!

Immer sonntags verraten wir euch unsere schönsten Lesetipps. Wir würden uns riesig darüber freuen, wennIHR uns auch erzählt, welche Bücher EUCH so begeisterten.(das dürfen auch sehr gerne ältere Werke sein). 
Schreibt einen eigenen Blogbeitrag oder erzählt uns von eurem Lieblingsbuch direkt hier im Kommentarfeld. Gerne dürft ihr das Aktions-Logo für euren Blogbeitrag mitnehmen. 
Vergesst nicht, uns euren Link zum Blogbeitrag zu schicken bzw. im Kommentar zu posten, damit wir diese im Beitrag ergänzen können.

***********************************************************************************








Kommentare:

  1. Hallo, ihr Lieben! Danke für eure grandiosen Buchtipps!


    Die kleine Hummel Bommel ist gerade erst bei mir eingezogen (sooo süß!) und "Ein besonderer Junge" ist soeben auf meine WuLi gehüpft! :)


    Schönes Wochenende und LG,
    Nana :)

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder ttolle Buchvorschläge, die ihr mir zu bieten habt. :-) Besonders interssant finde ich "Ein besonderer Junge" - das werde ich mir mal genauer anschauen.

    Ich habe heute auch wieder einen Lesetipp: Mein Lesetipp zum Sonntag


    Herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag.


    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!! Da bin ich wieder, ich habe auch diese Woche wieder den Lesetipp bei mir gebloggt, anbei der Link:

    http://wortgestalt-buchblog.blogspot.de/2015/09/lesetipps-zum-sonntag-der-altmann-ist.html

    Ich wünsche Euch noch einen entspannten Sonntag und viele Grüße an alle!
    Philly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Philly


    wie schön, dass du auch diese Woche wieder mit dabei bist! Deinen Beitrag haben wir wieder direkt mit im Post aufgenommen!
    Lieben Dank für den tollen Tipp und viele Grüße!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine


    wie schön, dass wir dir ein paar Tipps mitgeben konnten. Natürlich sagen auch wir danke für deinen tollen Lesetipp!
    Wir haben deinen Beitrag auch gleich wieder mit in unseren Post integriert. Vielen Dank dafür!


    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nana


    das freut uns sehr, dass dir unsere Tipps zusagen. <3
    Die Hummel Bommel ist einfach nur zum verlieben und ich bin sehr gespannt, wie es dir gefällt. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass es dir gleich ergehen wird :-D Lass es mich dann wissen :)


    Ganz liebe Grüße an dich!
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.