Unsere Lesetipps zum Sonntag #14

Sonntag, 6. September 2015 6 Kommentare

Ihr seid auf der Suche nach neuem Lesestoff? Immer Sonntags möchten wir euch Bücher vorstellen bzw. empfehlen, die wir wirklich sehr gerne gelesen haben. Kurz und knapp erfahrt ihr hier zu einer kleinen Auswahl an Büchern, eBooks oder Hörbüchern unseren Eindruck bzw. unser Fazit. Das können Neuheiten auf dem Buchmarkt sein aber auch immer wieder Bücher, die schon etwas älter sind, uns aber sehr begeistern konnten.


[Klappentext] Matilda, stadtverdrossene Römerin, will ihr Leben umkrempeln und sucht Zuflucht im beschaulichen Orvieto. Von der ebenso skurrilen wie entspannten Nachbarschaft wird sie mit offenen Armen aufgenommen, und sie bekommt einen Job in der schönsten Buchhandlung am Platz – für Matilda erfüllt sich ein Traum! Aber Orvieto und vor allem die darum liegenden Pinienwälder bergen ein Geheimnis, und das harmonische Miteinander ist plötzlich in Gefahr …
© Graf Verlag I 2013 I Gebunden 256 Seiten

[Mein Fazit] Ein Buch wie eine Reise nach Umbrien: sehr atmosphärisch mit viel Lokalkolorit und eigentümlichen Einheimischen. Natürlich stolpert Matilda über die Vorgänge, die sich einst im Wald ereigneten...
Ein kurzweiliger, unterhaltsamer Roman.



[Klappentext] Er muss sie töten. Alle. Zusehen, wie ihre Augen brechen. Sie zerstören… Gleich bei ihrem ersten Fall gerät Kriminalpsychologin Lena Peters an einen Killer, der eine tödliche Mission verfolgt. Eine Mission, in der Lena eine entscheidende Rolle spielt. Doch davon ahnt sie nichts. Lena weiß, wie Mörder ticken, was Obsession ist: Denn sie hat ihre eigenen Abgründe. Und dennoch sitzt sie bald in der Falle.
© Ullstein Taschenbuchverlag | 2012 | ISBN: 9783548283661

[Mein Fazit] Hanna Winter schreibt in einem klaren Stil, so dass sich der Roman schnell und an einem Stück durchlesen lässt. Es fiel zudem deutlich auf, dass sich die Autorin hin und wieder an bekannten Krimi-Serien orientierte und daraus bekannte Handlungsstränge und Entwicklungen in ihren Roman übertrug. Doch wirkte diese Vorgehensweise trotz ihrer Offensichtlichkeit auf mich nie aufgesetzt, sondern fügte sich stets logisch in die Handlung ein. Was ich als besonders positiv empfand ich den Szenenwechsel zwischen Lena und dem Mörder, dies machte die Geschichte noch spannender und realer. Auch ist die Erzählweise stets dem Hintergrundthema angepasst und sehr gelungen. Unterhaltsam und genau das richtige für einen verregneten Tag. Zwar hatte ich anfangs etwas ganz anderes erwartet - dennoch kann ich diesen Krimi nur wärmstens weiterempfehlen.

[Klappentext] Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht ...
© Heyne Verlag | 2013 | ISBN: 978-3-453-26872-2

[Mein Fazit] Ein nostalgisch angehauchter Thriller mit einem Touch Übersinnlichem, der mich von der ersten bis zu letzten Seite faszinierte. Viele verbinden mit Stephen King automatisch Horror. Klar, er ist der absolute Meister des Horror, aber er kann auch ganz anders - wie er mit Joyland wieder einmal bewiesen hat. Kein Gemetzel, kein großes Blutvergießen ... Hier wird auf subtile Spannung und leisen Schrecken gesetzt, die sich so steigert, dass man kaum das Buch zur Seite legen kann.


[Klappentext] Frankreich in den späten 1950er Jahren. Der Tod ihres Vaters führt Fabio und Giovanni erstmals nach zehn Jahren wieder zusammen. In einem winzigen Fiat 500 machen sich die ungleichen Brüder auf den Weg nach Italien, um die Asche des Vaters in sein Heimatland zu überführen. Ihre Reise ist erfüllt von Spannungen, von Schweigen und Erinnerungen. Mit jedem Kilometer, den sie Italien und einander näherkommen, vervollständigt sich das Porträt ihres Vaters. Damit verdichtet sich eine Ahnung von jenen unausgesprochenen Ereignissen, die die Brüder viele Jahre zuvor entzweit haben.
© Reprodukt | 2014 | ISBN 978-3-95640-007-0

[Mein Fazit]  Zur Abwechslung mal eine Graphic novel: Die Geschichte zweier Brüder, die nach Jahren der Entzweiung die Asche ihres Vaters zurück nach Italien bringen – ein Roadmovie, eine Reise in die Kindheit der Brüder zu Zeiten des faschistischen Italiens.Ausdrucksstarke Zeichnungen, klare Farben, eine – thematisch – nicht ganz einfache Geschichte. Angesichts des Preises sollte man jedoch mit dem Medium Graphic novel etwas anzufangen wissen, ansonsten ärgert man sich hinterher vielleicht.



***********************************************************************************
[Bloggeraktion] 

Macht mit und verratet uns auch EURE ultimativen Lesetipps!

Immer sonntags verraten wir euch unsere schönsten Lesetipps. Wir würden uns riesig darüber freuen, wenn IHR uns auch erzählt, welche Bücher EUCH so begeisterten.(das dürfen auch sehr gerne ältere Werke sein). 
Schreibt einen eigenen Blogbeitrag oder erzählt uns von eurem Lieblingsbuch direkt hier im Kommentarfeld. Gerne dürft ihr das Aktions-Logo für euren Blogbeitrag mitnehmen. 
Vergesst nicht, uns euren Link zum Blogbeitrag zu schicken bzw. im Kommentar zu posten, damit wir diese im Beitrag ergänzen können.

***********************************************************************************


Wir freuen uns, dass Wortgestalt einen Sonntagstipp gebloggt hat.
Schaut vorbei!
http://wortgestalt-buchblog.blogspot.de/2015/09/lesetipps-zum-sonntag-dope-von-sara-gran.html?spref=fb




Diese Seite wird durch euch lebendig!
Schreibt uns einen Kommentar und/oder teilt diesen Beitrag mit euren Freunden, wenn er euch gefallen hat. Lieben Dank!

Kommentare:

  1. Ihr habt immer tolle Buchtipps für uns ;)

    Hier ist mein Buchtipp:
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon ;)
    Das Buch erscheint erst am 17.09.2015 aber ich habe schon das Vergnügen, das Buch lesen zu können.
    Das Buch ist von der Aufmachung her toll. Man hat normalen Text, kurze Texte, verschiedene Seiten wo nur Bilder sind, die aber perfekt zum Buch passen ;) Dieses Buch muss man einfach gesehen haben ;)
    Einfach so total toll aufgemacht worden ;) Das Cover ist auch eine Augenweide ;)
    Die Geschichte selbst, ist total schön und auch sehr traurig zugleich.
    Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen. Müsst ihr euch unbedingt kaufen, wenn es erschienen ist.

    AntwortenLöschen
  2. HUHU, einen schönen Sonntag miteinander!


    Na prima, ein Buch kenne ich diesmal und zwar ist das "Opfertod". Von Hanna Winter habe ich schon mehrere Bücher gelesen. Sie sind einfach und man kann sie zwischen durch gut weglegen und ist dann genauso schnell wieder im Geschehen. Außerdem sind alle ziemlich spannend und am Ende wird wirklich alles sehr gut aufgeklärt. Es bleiben keine Fragen offen. ;-)


    Das Buch, welches Marcus vorgestellt hat, hört sich auch wieder gut an. Ich gebe zu, dass das Cover mich überhaupt nicht anspricht und dadurch hätte ich nie den Klappentext gelesen. Danke somit für deine Vorstellung und ich darf lernen, dass man nicht unbedingt nur nach dem Aussehen gehen soll. Perfekt (y)


    Alexandras Buch von Stephen King hatte ich, zum Erscheinungsdatum, mehrmals in der Hand. Habe es immer wieder weg gelegt, da mich immer schon, seine Bücher eher abgeschreckt haben. Natürlich weiß ich, und Alex hat es ja auf den Punkt gebracht, das diesmal King eine andere Facette von sich zeigt. Dennoch muss man Prioritäten setzen und mir waren dann andere Bücher einfach wichtiger.


    Tja nun zu unsere Aufgabe, euch Bücher zu empfehlen. ;-) Gar nicht so einfach. Also ich lese gerade das Buch von Anthony Doerr "Alles Licht, das wir nicht sehen". Habe es gestern angefangen und bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Vielleicht ist der Titel einem doch noch fremd und ihr schaut euch im Netz, den Klappentext an ;-)


    Kommt gut durch den Sonntag und ich wünsche euch zeit zum Schmökern.
    Liebe Grüße
    Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich heute mal ganz spontan eurer Aktion angeschlossen und einen Blogbeitrag für die Lesetipps zum Sonntag erstellt! Die Idee gefällt mir!! Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mir ein eigenes Banner gebastelt habe, damit es zum Layout bei WortGestalt passt, habe euch aber im Banner natürlich untergebracht und auch im Beitrag verlinkt! Falls dennoch etwas nicht so ganz passt, meldet Euch einfach kurz! :)

    Ansonsten ist hier der Link zu meinem Sonntagslesetipp, es ist "Dope" von Saran Gran! :)
    http://wortgestalt-buchblog.blogspot.de/2015/09/lesetipps-zum-sonntag-dope-von-sara-gran.html

    Liebe Grüße an das Team!!
    Philly

    AntwortenLöschen
  4. Wir freuen uns sehr, dass du einen eigenen Blogbeitrag verfasst hast.

    Der Header dazu ist sehr schön geworden!

    Wir haben deinen Beitrag gleich oben im Beitrag mit aufgenommen.

    Und danke natürlich für den tollen Buchtipp! Ich.Muss.Das.Buch.Jetzt.Echt.Kaufen! :-D



    Liebe Grüße!

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silvia

    Wie immer sehr schön von dir zu lesen!
    Ich kann deine Bedenken zu Stephen King verstehen. Solltest du irgendwann nochmal ein Werk von ihm in betracht ziehen sollen, dann würde ich dir dieses wirklich sehr empfehlen, es ist einfach subtiler, nicht brutal und kein Horror. Ich habe es sehr genossen.

    Vielen lieben Dank für deinen Buchtipp! Das Buch habe ich in der Tat schon eine Weile im Auge und muss es mir nun endlich mal holen. Ich bin auf deine Meinung gespannt, wenn du das Buch beendet hast.



    Hab einen tollen und vor allem entspannten Sonntag-Abend!

    Ganz liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebecca,

    schön, dass dir die Aktion gefällt und du ein paar uchtipps für dich mitnehmen kannst. Das freut uns sehr!

    Vielen Dank für deinen Buchtipp! Ich musste das tatsächlich gerade googeln denn das Buch ging direkt an mir vorbei. Ich habe mir gerade den Klappentext durchgelesen und es klingt wirklich sehr schön. Das werde ich im Auge behalten, wenn es erscheint. Danke dir!

    ich wünsche dir noch einen tollen Sonntag!
    Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.