Die Sturmschwester | Lucinda Riley

Freitag, 15. Januar 2016 4 Kommentare

Ein wundervolles Leseerlebnis voller Musik, Geheimnisse, Träume und Magie garniert mit der faszinierenden Landschaftskulisse Norwegens.

[KlappentextDer Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sei zu ihrem Beruf gemacht hat: Sie ist Seglerin und hat bei manch riskanter Regatta auf den Meeren der Welt ihren Mut unter Beweis gestellt. Eines Tages aber stirbt völlig überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis auf ihre Vorgeschichte – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert, in dessen Leben die junge Sängerin Anna Landvik eine schicksalhafte Rolle spielte. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violonisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war ... [© Text- & Bildmaterial: Goldmann Verlag] 

------------------

[sk] Nachdem mir der erste Band „Die sieben Schwestern" so gut gefallen hat, war ich natürlich total gespannt auf die Fortsetzung der Reihe. Auch das Cover des zweiten Teils „Die Sturmschwester", das sich wunderbar in die Reihe einfügt, hat mich wieder in seinen Bann gezogen und total verzaubert. Die Landschaft ist einfach zauberhauft und entführt den Leser gleich zu Beginn auf eine kleine gedankliche Reise nach Norwegen.

Auch Allys Geschichte verzaubert den Leser und hat mich voll ins Herz getroffen. Die Autorin beginnt das zweite Band ähnlich wie das erste mit der Schilderung der Ereignisse rundum den Tod des geliebten Vaters Pa Salt, nur dieses Mal aus Sicht der Seglerin Ally. Leider ließ es sich dabei nicht ganz vermeiden, dass einige Passagen den Eindruck einer Wiederholung aus Band 1 erwecken. Für mich waren diese Wiederholungen etwas zäh und der Lesefluss war für mich zweitweise etwas gestört. Dennoch war es wichtig diese aufzugreifen, da hierdurch Allys Beziehung zu ihrem Vater deutlich wurde sowie der Grundstein für die weitere Handlung gelegt wurde.

Die Protagonistin Ally ist eine sehr bewundernswerte und vor allem starke junge Frau, die trotz ihres tragischen Schicksals nicht aufgibt, sondern mit viel Herz für ihre Mitmenschen da ist und ihnen Kraft gibt. Durch die Suche nach ihren Wurzeln lernt die junge Frau auch sehr viel über sich selbst kennen und entdeckt ihre Liebe zur Musik wieder neu.
Auf harmonische Weise verwoben ist die Geschichte rundum Ally mit einem Blick in die Vergangenheit - vom 19. Jahrhundert bis hin zum zweiten Weltkrieg. Für mich waren diese Einblicke äußerst spannend. So ist es heutzutage nur sehr schwer vorstellbar, mit welchen Hürden gerade junge Frauen zur damaligen Zeit zu kämpfen hatten sowie auch wie schwer es in der Zeit des Nationalsozialismus war ein sicheres zu Hause zu finden und seine Talente zu leben. Daneben erfährt man als Leser sehr viel über die Musikwelt in Norwegen, Deutschland und Frankreich zur damaligen Zeit. Fast bekommt man durch den zauberhaften Schreibstil der Autorin das Gefühl, dass Träume wahr werden können. Doch gleichzeitig lernt man auch, dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen...

Neben all dieser musikalischen Untermalung erhält der Leser zudem einen fabelhaften Einblick von der faszinierenden Landschaft Norwegens. Die Schilderungen der Autorin sind derart authentisch, dass man teilweise meint, man wäre direkt vor Ort und könnte den Zauber dieses traumhaften Landes selbst spüren.

[Persönliches Fazit]

Genau wie Band 1 hat mich auch die Fortsetzung der Reihe rundum die sieben Schwestern sofort verzaubert. Ich habe die Protagonistin Ally sofort in mein Herz geschlossen und habe mit ihr geliebt, gelacht, geweint, gehofft und gejubelt. Es war ein wundervolles Leseerlebnis voller Musik, Geheimnisse, Träume und Magie garniert mit der faszinierenden Landschaftskulisse Norwegens!

© Rezension: 2016, Sandra Krause



09.11.2015, Hardcover, ISBN: 9783442313952



*Amazon PartnerLink

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Rezension!

    "Die sieben Schwestern" und alle anderen Bücher von Lucinda Riley konnten mich immer sehr begeistern. Das einzige Buch, was mir von ihr noch fehlt ist "Die Sturmschwester", aber nach dieser Rezension wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis ich es auch verschlinge. Ich bin schon gespannt auf Allys Familiengeschichte und auf alle anderen Schwestern, die noch kommen!



    Liebe Grüße,

    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephie,
    vielen Dank für dein Kompliment, das freut mich sehr ;-) "Die Sturmschwester" war mein drittes Buch von Lucinda Riley. Nach dem "Orchideenhaus" und den "sieben Schwestern" habe ich auch dieses Buch regelrecht inhaliert. Die Autorin schafft es immer wieder mich total in ihren Bann zu ziehen und mich durch und durch zu begeistern. Wirklich toll!
    Ebenso wie du bin ich schon total gespannt auf die Fortsetzung der Reihe. Da ist es schon fast ein bisschen schade, dass das nächste Buch von Lucinda Riley "Helenas Geheimnis" nichts mit der Reihe zu tun haben wird. Aber ich bin überzeugt, dass die Autorin uns auch weiterhin in ihren Bann ziehen wird. ;-) Die nächste der Schwestern soll dann wohl Star sein und das Buch soll wohl "Die Schattenschwester" heißen. Wann es rauskommt, ist allerdings noch völlig unklar. Es bleibt also spannend ;-)
    Viele Grüße Sandra vom Bücherkaffee

    AntwortenLöschen
  3. Zauberfeder Gedankenschnörkel15. Januar 2016 um 21:27

    Dann wächst jetzt mein Wunschzettel schon wieder an! ;)
    Dennoch danke für die schöne Rezension, die mich neugierig macht auf die Reihe und die Autorin - denn bislang habe ich noch nie etwas von Lucinda Riley gelesen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    oh das solltest du unbedingt ändern. Ich habe bisher 3 Bücher der Autorin gelesen und war von jedem Einzelnen total begeistert. Besonders die Schwestern-Reihe hat es mir angetan und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Aber die Autorin macht es auch spannend, denn das nächste Buch der Autorin, "Helenas Geheimnis", das am 29.02.16 erscheinen wird, hat nichts mit der Schwestern-Reihe zu tun. Da ist noch nix bekannt, wann genau der nächste Teil erscheint.
    Viele Grüße Sandra

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.