[Lesetipps zum Sonntag #24] Wir haben neue und alte Buchperlen für euch entdeckt!

Sonntag, 24. Januar 2016 0 Kommentare


Neuer Lesestoff gefällig???
Immer Sonntags möchten wir euch Bücher vorstellen bzw. empfehlen, die wir wirklich sehr gerne gelesen haben und die für uns zu kleinen (oder auch großen!) Buchperlen wurden. Kurz und knapp erfahrt ihr hier jede Woche zu einer kleinen Auswahl an Büchern, eBooks oder Hörbüchern unseren Eindruck bzw. unser Fazit.
Das können Neuheiten auf dem Buchmarkt sein aber auch immer wieder Bücher, die schon etwas älter sind, uns aber sehr begeistern konnten. Wir möchten dies nutzen um auch Büchern abseits der Bestsellerlisten wieder ins Gespräch zu bringen, denn wir haben festgestellt, dass man immer sehr auf das konzentriert, was gerade "in aller Munde" ist oder was demnächst erscheinen wird. Aber es gibt auch so viel Tolles in den Backlists zu entdecken. Vielleicht werdet auch ihr fündig?!

Einen Lesetipp verpasst? Kein Problem!
>> HIER könnt ihr alle "Lesetipps" der vergangenen Wochen nachlesen. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken. 


*Bluteis | Marc Ritter

[Klappentext] Engadin, ein strahlender Wintertag. Über 1000 internationale Wirtschaftsgrößen auf dem zugefrorenen St. Moritzer See beim legendären Pferderennen. Mitten unter ihnen die schwangere Sandra, Freundin des weltbekannten Sportfotografen Thien Baumgartner. Plötzlich explodiert die Eisdecke, Hunderte von Wasserfontänen schießen in die Höhe, geborstenes Eis splittert und färbt sich blutrot. Terroristen haben die Seedecke gesprengt. Sofort kreisen Helikopter, versuchen, Überlebende aus dem bitterkalten Wasser zu retten, und fliegen dann Richtung Krankenhaus. Nur ein Helikopter konzentriert sich auf die Super-VIPs, nimmt auch Sandra auf, verschwindet dann knatternd hinter einem Bergkamm - und taucht nicht wieder auf. Thien, der fassungslos vom Ufer aus das Geschehen beobachtet hat, weiß: will er Sandra retten, muss er auf eigene Faust ermitteln.

[Mein Fazit] Hochspannende Lektüre für einen gemütlichen Kaminabend, während Thien-Hung Baumgartner in seinem zweiten Abenteuer wieder einmal gegen Schneestürme und Terroristen kämpft ... das paßt genau zur Jahreszeit. Wenn Gut und Böse gleichermaßen der Witterung ausgesetzt sind, kann sich die Natur sowohl zum Verbündeten, als auch zum erbitterten Gegenspieler werden.
Mehr zu Marc Ritters sympathischem Protagonisten und zum Wintersport im allgemeinen folgt am kommenden Dienstag in der ersten Ausgabe von "Aufgelesen" in diesem Jahr.




*Wie ein einziger Tag | Nicholas Sparks

[Klappentext] Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen - und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte.

[Mein Fazit] Eine sehr rührende und gefühlvolle Geschichte um eine Liebe, die allen Widerständen trotzt und so zu einem Happy-End findet. Es wird hier nichts überspitzt oder beschönigt, vielmehr sind die Gefühle der Hauptpersonen sehr authentisch dargestellt, sodass man sehr gut mit ihnen mitfühlen kann und somit von der Geschichte in seinen Bann gezogen wird. Ich habe das Lesen dieses Buches sehr genossen und würde es jederzeit weiterempfehlen - Ein wirklich tolles und sehr gefühlvolles Buch, das auch zeitweise zu Tränen rührt!




*Die Hochzeit der Chani Kaufman | Eve Harris

[Klappentext] Chani Kaufman ist hübsch, intelligent und hat ihren eigenen Kopf – nicht die besten Voraussetzungen auf dem hartumkämpften jüdisch-orthodoxen Heiratsmarkt. Schon gar nicht, wenn ihr zukünftiger Ehemann Baruch Levy sein soll. Baruch wird bald in Jerusalem studieren und der erste Rabbi in einer Familie erfolgreicher Unternehmer sein. Sie haben sich dreimal gesehen, sie haben sich noch nie berührt, aber sie werden heiraten. Chaim Zilberman und Rebecca Reuben waren auch einmal Studenten in Jerusalem. Heute sind sie Rabbi und Rebbetzin Zilberman, angesehene Mitglieder der orthodoxen Gemeinde Londons. Aus Liebe hatte Rebecca in das streng geregelte Leben an der Seite eines Rabbis eingewilligt – Sneakers gegen Ballerinas, Jeans gegen bodenlange Röcke und den Wind in ihren langen Haaren gegen einen Scheitel getauscht. Vier Menschen auf der Suche nach ihrem Weg, zwischen Religion und vermeintlicher Freiheit.

[Mein Fazit] Eine leicht zu lesende Lektüre, sehr informativ über die Bräuche, die mit einer orthodoxen jüdischen Ehe einhergehen. Gleichzeitig eine sich spiegelnde Handlung: Chani und Baruch, die beiden jungen Protagonisten, die sich auf das Wagnis der Ehe einlassen wollen; ein Rabbi und seine Frau, die sich darauf einließen und nun die Konsequenzen daraus ziehen. Empfehlenswert für alle, die sich für jüdische Traditionen interessieren.




*Eine Buchhandlung auf Reisen | Christopher Morley

[Klappentext] Bevor Büchernarr Roger Mifflin sich dem stationären Buchhandel in Brooklyn zuwendet, ist er als fahrender Buchhändler mit seinem Planwagen in New England unterwegs. Dort trifft er auf die resolute Helen McGill, die gemeinsam mit ihrem Bruder eine Farm bewirtschaftet. Kurz entschlossen kauft sie Mifflin, der das Vagabundendasein gründlich satt hat, den Bücherwagen samt Pferd und Hund ab und entdeckt die wunderbare Welt der Literatur und die Liebe.

[Mein Fazit] Einigen dürfte Roger Mifflin schon bekannt sein aus dem 2014 erschienen Band "Das Haus der vergessenen Bücher"' in dem er - ganz durch und durch Büchernarr - ein Antiquariat in Brooklyn führt. "Eine Buchhandlung auf Reisen" ist nun quasi die Vorgeschichte dazu. Man erfährt, was Mifflin vor seiner Zeit in Brooklyn gemacht hat, was es mit dem wundersamen Parnassus auf sich hat, einer zur fahrenden Buchhandlung umfunktionierten Pferdekutsche. Und natürlich, wie er Helen kennengelernt hat. Eine wunderbare und sehr stimmige Ergänzung und beide Bände zusammen gehören einfach in jedes Regal eines Bücherliebhabers. Zwei sehr amüsante und leichtfüßige Bücher über die Liebe zu den Büchern.


Immer sonntags verraten wir euch unsere schönsten Lesetipps.
Wir würden uns riesig darüber freuen, wenn IHR uns auch erzählt, welche Bücher EUCH so richtig begeisterten.
Schreibt uns im Kommentar, wir sind gespannt! 





*Amazon PartnerLink
Grafik: 71053938 Girl with books © rasstock

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.