BUCHVORSTELLUNG | WOLLOWBIES. MAGISCHE HÄKELMINIS, BEZAUBERNDE BOTSCHAFTEN

Sonntag, 24. April 2016 0 Kommentare


Lernen Sie die neuen magischen Freunde der berühmten Häkelbotschafter kennen. Sie kommen aus verzauberten Gefilden und glitzern mit ihren funkelnden Knöpfen um die Wette. Dietrich Drache, der mit einer Erkältung zu kämpfen hat und zu feurigen Niesern neigt, Elli Einhorn, die die Töpfe voller Gold am Ende eines jeden Regenbogens vergräbt oder Petra Pummelfee, die ganz schön ungemütlich werden kann, wenn sie hungrig ist. 25 fabelhafte Häkelfreunde warten nur darauf von Ihnen auf magische Weise zum Leben erweckt zu werden. [Klappentext + Cover: TOPP, frechverlag]

-------------------

[gz] Hurra, es gibt wieder ein neues  Wollowbies-Buch!  Ich habe mich schon die ganze Zeit darauf gefreut und wurde auch diesmal wieder nicht vom Inhalt des mittlerweile schon dritten Bandes enttäuscht, ganz im Gegenteil! Nach Freche Häkelminis, süße Boschaften und Häkelminis feiern Weihnachten folgte nun Magische Häkelminis, bezaubernde Botschaften. Und das sind in der Tat ganz sagen- und märchenhafte Teile. Da macht das Häkeln so richtig Spaß, zumal man diese süßen Häkelminis auch ganz wunderbar verschenken kann. Dafür eignen sich die im Buch befindlichen Labels mit Grußbotschaften hervorragend. 
Das Softcoverbuch besteht aus 112 Seiten und ist wie auch seine Vorgänger in 3 Kategorien aufgeteilt:

  • Im Urzeitgebirge – mit sieben Figuren
  • Im Zauberwald – mit neun Figuren
  • Im Märchenschloss -  mit neun Figuren

Ab Seite 108 gibt es auch wieder eine kleine Häkelschule für Anfänger und Wiedereinsteiger.
Desweiteren beinhaltet das Buch 5 Labels mit Grußbotschaften sowie 5 Glitzerknöpfe zum Befestigen.
Die Anleitungen sind, wie schon gewohnt, auch hier in die Schwierigkeitsgrade 1, 2 und 3 aufgeteilt.
Wie immer, gibt es auch hier zu jedem der magischen Modell eine kleine "fabelhafte" Geschichte, ansprechende große Fotografien sowie einen süßen Steckbrief.

Auch aus diesem Buch habe ich mir wieder 3 Teile zum Nacharbeiten ausgesucht:

  • Damian Dino von Seite 12-15 (Schwierigkeitsgrad 1)
  • Elli Einhorn von Seite 34-37 (Schwierigkeitsgrad 2)
  • Elmar Eule von Seite 38-41 ( Schwierigkeitsgrad 1)

Das Häkeln nach den sehr detaillierten Anleitungen (Reihe für Reihe wird ausführlich beschrieben) hat richtig Spaß gemacht. Auch sind die Modelle wieder von mehreren Seiten fotografiert, sodass auch das Zusammensetzen der einzelnen Häkelteile keine Probleme macht.

PERSÖNLICHES FAZIT


Auch der dritte Teil „Fabelhafte Wollowbies" konnte mich begeistern, wieder ein ganz tolles Häkelbuch von Frau Ganseforth. Die Wollowbies sind so gut beschrieben, dass eigentlich jeder, der feste Maschen häkeln kann, sich auch daran wagen kann. Wer verrückt nach Häkeltieren und anderen Figuren ist, dem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.
Ich freue mich jetzt schon auf einen hoffentlich noch weiteren Band mit diesen süßen Häkelminis.

© Rezension, 2016  Gitta Handarbeitsfee




Erscheinungsdatum 2016, 112 Seiten, € 14,99

*Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.