LESETIPPS ZUM SONNTAG #31 | NEUE UND ALTE BUCHPERLEN FÜR EUCH ENTDECKT!

Sonntag, 3. Juli 2016 3 Kommentare



Immer wieder Sonntags möchten wir euch Bücher vorstellen bzw. empfehlen, die wir sehr gerne gelesen haben und die für uns zu kleinen (oder auch großen!) Buchperlen wurden. Kurz und knapp erfahrt ihr zu einer kleinen Auswahl an Büchern, eBooks oder Hörbüchern unseren Eindruck bzw. unser persönliches Fazit. Das können Neuheiten auf dem Buchmarkt sein, aber auch immer wieder Bücher, die schon etwas älter sind, uns aber sehr begeistern konnten. Wir möchten dies nutzen, um auch Büchern abseits der Bestsellerlisten wieder ins Gespräch zu bringen. Außerdem gibt doch noch so viel Tolles in den Backlists zu entdecken. Vielleicht werdet auch ihr fündig?!

Einen Lesetipp verpasst? Kein Problem!

>> HIER könnt ihr alle LESETIPPS der vergangenen Wochen nachlesen. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.



*EIN GANZES LEBEN | ROBERT SEETHALER


KLAPPENTEXT
Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen. Eine einfache und tief bewegende Geschichte.

MEIN FAZIT - KURZ UND KNAPP
Eine bewegende Geschichte voller Lebensweisheit. In sehr nachdenklichem Ton geschrieben regt es dazu an, sich tiefer gehende Gedanken über Glück und Unglück, über Einsamkeit und über eigene innere Stärke zu machen. Eine Geschichte über das, was im Leben wirklich wichtig und wesentlich ist. Eine Geschichte, die so eindringlich geschrieben ist, dass sie tief unter die Haut geht und berührt. Eine wahre Buchperle.



*DER METZGER MUSS NACHSITZEN | THOMAS RAAB


KLAPPENTEXT
Fünfundzwanzig Jahre lang hat er nichts von seinen Schulfreunden gehört. Dann stolpert der Restaurator Willibald Adrian Metzger über einen Toten. Einen ehemaligen und höchst unbeliebten Klassenkameraden. Als die Polizei am Fundort eintrifft, ist die Leiche allerdings verschwunden. Einbildung des rotweinumnebelten Restaurators oder perfide Inszenierung? Am darauffolgenden Tag erhält der Metzger die Gewissheit, dass auch er selbst in den Fall verwickelt ist: Der Schuh des Opfers wird ihm zugespielt. Notgedrungen beginnt er mit den Nachforschungen. Doch die Odyssee in die Vergangenheit fördert noch mehr Leichen zutage …

MEIN FAZIT – KURZ UND KNAPP
Ein schrulliger, pedanter Hauptdarsteller mit dem Herz am rechten Fleck, viel österreichisches Lokalkolorit und eine Prise philosophische Gedanken sind die Zutaten für diesen Krimi. Dazu noch Thomas Raabs außergewöhnlicher Sprachstil – der erste Band der Metzgerkrimireihe hat mich sehr gut unterhalten. Vom Metzger kommt übrigens diesen Sommer das sechste Buch in den Handel.



*DAS HAUS DER GEFRORENEN TRÄUME | SERÉ PRINCE HALVERSON


KLAPPENTEXT 
Zwanzig Jahre, nachdem seine Eltern beim Absturz ihres Buschflugzeugs starben, kehrt Kachemak Winkel, der inzwischen in Texas lebt, zum ersten Mal in seine Heimat, nach Caboose, Alaska, zurück. Seine Tante sollte sich um das einsam gelegene Haus der Eltern kümmern, doch offenbar ist sie trotz ihres damaligen Versprechens in der gesamten Zeit nicht einmal da gewesen. Als Kache sich auf den Weg dorthin macht, erwartet er eigentlich, nur noch morsche Balken vorzufinden. Zu seiner großen Überraschung trifft er dort jedoch eine junge Frau an, Nadia, die sich schon seit Jahren hier versteckt. Aus der wechselnden Perspektive von Kache, seiner Tante und Nadia wird nach und nach enthüllt, welche Ereignisse in der Vergangenheit die drei miteinander verbinden, sie alle gefangen halten. Konfrontiert mit ihren Erinnerungen und Ängsten, lernen sie, sich aus diesen Fesseln zu lösen. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, sich daraus zu befreien.

MEIN FAZIT – KURZ UND KNAPP 
Auch der zweite Roman Halversons, angesiedelt in der majestätischen, gefährlichen Wildnis Alaskas, konnte mich wieder überzeugen. Sehr schön und intensiv geschrieben, brauchte er jedoch einige Seiten, bis er mich vollständig in seinen Bann zog. Alles in allem gefiel er mir dann letztendlich jedoch sogar besser als der erste Roman „Die andere Seite des Glücks". Sehr Lesens- und empfehlenswert.



*DIE UNGLAUBLICHE GESCHICHTE VON WENZEL, DEM RÄUBER KAWINSKI, STRUPP UND DEM SUSELDRUSEL


KLAPPENTEXT
Wenzel ist ziemlich sauer: Seine Mutter hat bei einem Preisausschreiben den Hauptpreis gewonnen, eine Reise auf die Malediven – für zwei Personen. Und als seine Eltern beschließen, die Reise gemeinsam anzutreten, wird Wenzel einfach abgeschoben, und das zu allem Übel auch noch zu seinem Onkel Nikolai: einem Schriftsteller! Dort muss Büchermuffel Wenzel bestimmt den ganzen Tag lesen, statt draußen rumzutoben und Abenteuer zu erleben ...
Dass Wenzels Aufenthalt bei Onkel Nikolai spannender wird als erwartet, dafür sorgen unter anderem der sprechende Hund Strupp, Räuber Kawinski, eine Fußball spielende Prinzessin und besonders das Nachbarsmädchen Ricarda! Denn in Nikolais Haus befindet sich eine Ideenkammer, in die sich der Schriftsteller zum Schreiben seines neuen Buchs zurückzieht – und durch die ganz plötzlich die Figuren aus dem Buch in die Wirklichkeit übertreten!

MEIN FAZIT - KURZ UND GUT
Ein wunderbares und abenteuerreiches Kinderbuch (ab ca. 10 Jahren) voller Atmosphäre, dass definitiv auch Erwachsenenherzen höher schlagen lässt. Das Buch bekommt durch seine liebenswert-chaotischen Figuren Leben eingehaucht und öffnet ein Tor in die Welt der Kinder-Fantasie. Eine wahre Lesefreude und ein Buch, dass man definitiv mit einem Lächeln auf dem Gesicht zuschlägt.



Wir freuen uns, wenn auch IHR uns auch erzählt, welche Bücher EUCH zuletzt so richtig begeisterten. Schreibt uns im Kommentar, wir sind gespannt!


Bildquelle: kaboompics.com
* Affiliate Link

Kommentare:

  1. Hallo liebes Team vom Bücherkaffee,

    Ich habe mich gerade mit eurem Beitrag beschäftigt und alle Buchvorstellungen gelesen. Ein Buch spricht mich tatsächlich sehr an und zwar "Das Haus der gefrorenen Träume". Das Einzige was mich ein wenig zurück hält, ist die Aussage in der Rezension, dass es einige Seiten brauchte, bis man in die Geschichte abtauchen konnte. Eigentlich mag ich das nicht so sehr, wenn die ersten ca.50 Seiten nur so dahin plätschern. Ein Buch sollte mich, eigentlich spätestens in den ersten 30 Seiten, mitnehmen. Aber vielleicht muss ich mich darauf einlassen und wenn ich es beim Kauf schon weiß, freue ich mich evtl. genau auf diese Stelle, wenn es mich packt.

    Einen Vorschlag hätte ich und zwar war ich von "Die Deutschlehrerin" begeistert. Es ist mal ein ganz anderer Aufbaueines Romans. Zu Beginn werden E-Mails zweier Protagonisten ausgetauscht und die lesen sich schnell hintereinander weg. Aber dann kommt auf einmal der Punkt, in der die Geschichte los geht und man möchte einfach nicht mehr aufhören. Interessant gemacht. Vielleicht möchte sich jemand von euch, auf das spannende Buch der etwas anderen Art, einlassen.

    Euch allen nun einen entspannten Sonntag, den wir alle nach dem nervenaufreibenden Fußballspiel, nötig haben. Viel Sonnenschein und liebe Grüße,
    Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,

      da gebe ich dir recht, ich persönlich mag es auch nicht, wenn eine Geschichte mich nicht gleich zu Beginn fesseln kann. Aber in der Tat hatte ich das auch schon bei ein paar Büchern und war dennoch jedesmal dankbar, dass ich weiter gelesen habe. Manche Geschichten müssen sich wohl einfach erst einmal "warmlaufen" :-D
      Ich finde es daher auch ganz gut, wenn man im Vorfeld schon weiß, dass sich das Weiterlesen dann auch wirklich lohnt.

      Vielen lieben Dank für deinen Tipp! Ich werde da gleich ein wenig danach stöbern gehen, denn ich kenne das Buch nicht und bin neugierig geworden.

      Auch dir einen tollen und entspannten Sonntag! Lass es dir gut gehen und lass ein wenig die Seele baumeln.
      Die Sonne macht sich heute wieder etwas rar, aber ein gutes Buch und eine große Tasse Kaffee dabei nachher auf dem Sofa machen das dann wieder ein bisschen wett.

      Ganz liebe Grüße an dich vom ganzen Team!
      Alexandra

      Löschen
    2. Hallo Silvia :)

      Lass dich davon nicht abschrecken! Frau Halverson schreibt wirklich sehr schön, und wie du ja lesen konntest, fande ich das Buch letztendlich sogar besser als ihr Debut. Vllt waren meine Erwartungen einfach zu hoch, oder es lag daran, dass zunächst die Grundlagen für die weitere Handlung gelegt werden mussten und der richtige Verlauf somit etwas stockte... aber ich habe die Lektüre nicht bereut :) Falls du dir jedoch noch unsicher bist, empfehle ich dir ihren ersten Roman, denn der war von Anfang an (fand ich) packend... und danach willst du auch ihr zweites Buch lesen ;

      Sebastian

      Löschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.