„but first, coffee!“ - 10 Fakten über unser Lieblingsgetränk KAFFEE

Sonntag, 2. Oktober 2016 2 Kommentare

„Heiß wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel und süß wie die Liebe“

@ www.buecherkaffee.de


Deutschland liebt Kaffee: Rund 162 Liter Kaffee trinken die Bundesbürger jährlich im Schnitt pro Kopf, und damit deutlich mehr als jedes andere Getränk. Aber ob Kaffee oder caffè, café, coffee, koffie, kaffe, kahvi, kawa, kofe oder cafea - das Heissgetränk ist weltweit sehr beliebt und ist oft Bestandteil der jeweligen Kultur. 
Was gibt es auch Herrlicheres als der Duft von frisch gemahlenem Kaffee, der durch die Küche steigt. Das wohlbekannte Geräusch der Kaffeemaschine am frühen Morgen vor der Arbeit hat eine meditative Wirkung auf uns, die uns hilft, unsere Gedanken noch ein klein wenig auszuschalten und sich über die kleinen Dinge im Leben zu freuen. Wie eben eine köstliche Tasse Kaffee. 

Hier ein bisschen (un)nützes Wissen über das schwarze Gold, zusammengetragen in den Weiten des Internets:


1. Kaffee verbindet und bringt Menschen zusammen!

Ist es nicht immer wieder schön, Freunde auf eine Tasse Kaffee einzuladen oder sich zusammen in einem gemütlichen Café zu treffen? Ein perfekter Weg, um den Arbeitstag ausklingen zu lassen, sich zu unterhalten und dabei entspannt den Duft eines herrlich dampfenden Kaffees dabei einzuatmen. Kaffee sorgt für eine harmonische Stimmung.
Aber auch ein Meeting kann so viel harmonischer bei einer Tasse Kaffee ablaufen. Und wie sieht es da mit dem kurzen gemeinsamen Espresso nach dem Mittagessen aus, der einem wieder Antrieb & Energie verschafft.

2. Kaffee & Flirten gehört einfach zusammen.

Kaffee ist wohl der unkomplizierteste Grund für ein erstes Date. Etwa 73% der deutschen Singles verabreden sich so zu einem Treffen, um den potenziellen Partner bei einer Tasse Kaffee in entspannter Atmosphäre erst einmal einschätzen zu können.

© http://www.coffeecircle.com / http://www.coffeecircle.com/blog/cat/Kaffee-News/post/gif-me-coffee




3. Kaffee ist gesund? Ja, Kaffee ist gesund!

„Menschen, die gerne Kaffee trinken, sollten darüber nicht besorgt sein, denn es ist gut für ihre Gesundheit“, erwähnte Professor Frank Hu, Ernährungsforscher der Harvard Universität gegenüber „NBC News“. Nach der Auswertung der Gesundheitsdaten von 200.000 Probanden kam das Team zu dem Ergebnis, dass Kaffeetrinker das Risiko, an Diabetes, Bluthochdruck oder Depressionen zu erkranken, deutlich reduzieren. Ihre Ergebnisse wurden auch in der Fachzeitschrift „Circulation“ veröffentlicht.
Kaffee steigert die Denkleistung:
„Wer vor lauter Müdigkeit zur Tasse greift, verbessert Reaktionszeit, Aufmerksamkeit, logisches Denken - sprich: sämtliche Abläufe, die mit Intelligenz in Zusammenhang gebracht werden“, so berichtet Harris Lieberman, Umweltmediziner bei der US-Army, in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNN.
Wissenschaftler an der Medizinischen Universität Innsbruck fanden heraus, dass Probanden nach einer Dosis Koffein (2 Tassen Kaffee) deutlich besser in Kurzzeitgedächtnis-Tests abschnitten als zuvor. Eine britische Studie ergab außerdem, dass vor allem Frauen nach einer Tasse Kaffee sechsmal so konzentriert und leistungsfähig waren.

4. Kaffee als Multitalent!

Nicht nur lecker ist er, der Kaffee. Nein, er sorgt auch noch für Schönheit!
Kaffeesatz hilft gegen Cellulite, sorgt für ein seidiges Hautgefühl und kann ganz wunderbar als Peeling gegen unschöne Augenringe eingesetzt werden. Wie das funktioniert, könnt ihr auf der Seite von Green Cup Coffee nachlesen, die zusammen mit Naturkosmetik Experten von najoba die >> Rezepte zusammengestellt haben.

5. Kaffee schmeckt einfach herrlich - und regiert den Markt mit!

Kaffee ist nach Erdöl die wichtigste Handelsware der Welt. Kaffee enthält über 800 Aromen und ist somit eines der aromareichsten Lebensmittel überhaupt. Viele der enthaltenen Aromen sind noch nicht eindeutig identifiziert, so dass die Herstellung von künstlichem Kaffeearoma bislang nicht möglich ist. Kaffee kommt aus mehr als 70 Ländern und wie beim Wein schmeckt jeder Kaffee anders. Der Geschmack einer Provenienz hängt unter anderem vom Anbaugebiet, der Pflege, der Höhe des Gebietes, dem Klima der Gegend, dem Mikroklima und der Bodenqualität ab.

Kaffee ist eine wichtiges Handelsgut. Auf einer Gesamtfläche von circa 10 Millionen Hektar werden heute jährlich rund 140 Millionen Säcke á 60 kg Rohkaffee produziert.
Fast 99% der Gesamtproduktion entfallen dabei auf die beiden Hauptarten Arabica und Robusta. Brasilien ist seit Jahren vor Vietnam und Kolumbien größter und wichtigster Lieferant des Weltmarktes. Kaffee ist eine sehr sensible Pflanze, die nur in bestimmten Gegenden wächst. Genaue Pflanzung und Pflege sind wichtig, damit Kaffeebäume gedeihen und Früchte tragen. (>Quelle)

Kaffeekirschen, reif & unreif - © Copyright: Deutscher Kaffeeverband www.kaffeeverband.de


6. Kaffee im Trend

Kaffee ist auch ein Ausdruck von Lebensgefühl geworden. So ist der Coffee-to-go Becher trotz der Umweltbelastung zu einem modischen Statement und der ultramoderne Kaffeevollautomat zuhause zum Prestigeobjekt geworden.
Der Kaffeekonsum der Deutschen hat im vergangenen Jahr 2015 1,03 Milliarden Euro Steuern in die Kasse von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gespült. Das waren 1,6 Prozent mehr als im Jahr 2014, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 71,8 Prozent der Kaffeetrinker besitzen noch eine Filterkaffeemaschine. 37,0 Prozent nutzen eine Pad-Maschine. 29,4 Prozent filtern ihren Kaffee per Hand. Tendenz steigend. 20,5 Prozent nutzen eine Espressokanne für die Herdplatte. (>Quelle)

7. Instagram liebt Kaffee

Kaffee ist eines der meist dargestellten Dinge auf Instagram Fotos und alleine die Wörter #kaffee & #coffee wurden weit über 50 Millionen mal als Hashtag verwendet (siehe top-hashtags.com)
Denn was sieht schon ansprechender, gemütlicher und entspannter aus als eine wunderbar aufgegossener Cappuccino mit einem künstlerisch dargestellten Milchherz darauf? Nichts, oder?
Oftmals ist der Kaffee auch nicht der Hauptgrund für das Foto, aber die Kaffeetasse entwickelte sich  quasi zum Must-Have-Accessoire unserer Zeit.



8. Legenden um den Kaffee: Angeblich wurde Kaffee von Ziegen entdeckt

Einer Legende nach beobachtete der Mönch Naironus Banesius Auffälligkeiten einer Ziegen-Horde. Die Tiere erschienen ihm lebhafter und ermüdeten später als normale Ziegen. Während der Recherche nach dem Hintergrund beobachtete der wissbegierige Geistliche, wie die Ziegen die Kaffeepflanze aßen. Um die Wirkung der Gewächse zu testen, brühte sich der Mönch kurzerhand selbst den ersten Kaffee und verzeichnete so die belebenden Eigenschaften der Kaffeebohne. (>Quelle)

9. Das Bohnenaroma ist das A & O

Kaffeebohnen nicht im Kühlschrank lagern. Das hartnäckige Gerücht, Kaffee halte im Kühlschrank länger, stimmt nicht. Bohnen oder Pulver nehmen schnell Gerüche anderer Lebensmittel auf und auch Feuchtigkeit verträgt der Kaffee nicht. Luftdicht abgeschlossen bei Raumtemperatur bleiben Bohnen am besten frisch.
Erst beim Rösten entstehen das typische Aroma und der Röstkaffee-Geschmack. Temperatur und Dauer der Röstung müssen genau aufeinander abgestimmt werden. Sie richten sich nach den verwendeten Rohkaffees und den Geschmacksvorstellungen, die der Röstkaffee treffen soll.
Hell gerösteter Kaffee ist milder im Geschmack, dunkler gerösteter deutlich kräftiger.

10. WICHTIG: Kaffee & die Nachhaltigkeit

Die Vielfalt ist enorm: Von Kaffee, Kakao, Bananen oder Baumwolle über Saft, Tee, Reis, Honig, Zucker und Wein bis hin zu Schnittblumen und Gold – bei all diesen Produkte macht Fairtrade einen Unterschied für die Menschen, die uns täglich den Tisch damit decken.

Mit dem Kauf von Fairtrade-Kaffee kann jeder einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kaffeebauernfamilien in Entwicklungsländern leisten. Die Kaffeekooperativen werden auch bei der Anpassung an die veränderten klimatischen Bedingungen, die der Klimawandel verursacht, unterstützt.
Fairtrade-Kaffee ist direkt rückverfolgbar. Der Kaffee stammt 1:1 von einer Fairtrade Kaffeekooperative. Die einzelnen Kaffeebohnen werden in jeder Phase der Produktion von "Nicht-Fairtrade" Kaffeebohnen getrennt weiterverarbeitet. Der Waren- und Geldfluss der gesamten Lieferkette unterliegt einer unabhängigen Kontrolle.

Und last but not least: Finger weg von Kaffeekapseln - diese sind überteuert und belasten extrem die Umwelt!


Noch mehr Fakten zu unserem allseits beliebten Heissgetränk gibt es auf:


Zuletzt möchte ich euch noch ein Rezept für eine herrliche PUMPKIN-SPICE-LATTE zeigen, auf das ich kürzlich aufmerksam wurde. Ein wunderbares Getränk und eine herrliche Einstimmung in die schöne Herbstzeit.
Gefunden habe ich das Rezept bei www.asweetpeachef.com - eine Seite, die ich wirklich sehr empfehlen kann.

© www.asweetpeachef.com

[alexandra]

Kommentare:

  1. Hey Alexandra,

    interessante Fakten sind das - danke dafür! Besonders mit dem Hashtag finde ich genial, aber klar, bei Instagram will man schöne Bilder sehen und Kaffee ist irgendwie alles, stylisch, gemütlich und lecker. :) Und den kennt man überall auf der Welt.

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt! Mit Kaffee kann man stinkende Bücher "entstinken"! Tipp aus Tauschticketzeiten. Daher kann ich das Argument, das gegen den Kühlschrank spricht, gut nachvollziehen. :-)
    Auch sonst interessante Fakten.

    LG
    Mona

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.