Rezension: NOW – Du bestimmst, wer überlebt. | Stephan R. Meier

Montag, 9. Januar 2017 0 Kommentare


Eine clevere und beängstigende Dystopie.


Ein Mann streunt durch dichte Wälder, immer auf der Flucht vor herannahenden Drohnen, die seinen Tod bedeuten können. Sein Name ist Spark. Noch vor Kurzem wurde sein Leben von dem intelligenten Algorithmus NOW geregelt, und Spark hatte alles: Gesundheit, Sex, Nahrung. Doch dann entdeckte er, was hinter dem Tod seines Vaters steckt. Wie gefährlich die Allmacht NOWs ist. Und dass die Frau, die er liebt, verstoßen wurde – dorthin, wo jeden Tag das nackte Überleben auf dem Spiel steht. Damit beginnt Sparks Kampf. Für die Zukunft der Welt. Für die Liebe seines Lebens. [© Text und Cover: Penguin Verlag]

[trennlinie] 

Eigentlich ist uns allen doch schon längst klar, dass es nicht mehr allzu lange gutgehen kann, wie wir Menschen mit unserem Planeten umgehen. Überbevölkerung, schwindende Ressourcen und Umweltverschmutzung werden früher oder später unsere Lebensgrundlagen wie Wasser, Nahrungsmittel oder Treibstoff erheblich einschränken. Es wird ganz einfach nicht mehr für alle reichen. Das ist die Grundlage für Stephan R. Meiers Thriller. Nach seiner Vorhersage ist es bereits in zehn Jahren soweit.

„Alles, was mehr als ein Prozent der Weltbevölkerung ausmachte und modern-komfortabel leben wollte, lebte auf Kosten von anderen, die die Rechnung bezahlten, oft – wie NOW es darstellte – auf Kosten von Generationen, die erst in fünfzig Jahren geboren werden würden.
'Das weiß der Mensch von heute doch, warum tut niemand etwas?'" (S. 255)

Als Antwort auf diese Gefährdung entwickeln Wissenschaftler im Auftrag der US-amerikanischen Behörden schon seit längerem „NOW". Eine künstliche Intelligenz, die auf Basis des gesamten Wissens der Menschheit sowie des sozialen Verhaltens, das durch Social Media auswertbar ist, die rationalste Art des Lebens berechnet. Durch die Analyse der Talente und Bedürfnisse der Menschen wird ein ideales Umfeld erschaffen. Die Ressourcen werden nicht mehr vernichtet, die Ernährung wird gesünder, die Menschen leben länger und glücklicher. Leider ist das nur für ein Prozent der Bevölkerung möglich. 

„Es gab keine Kriminalität, keine Angst und keinen Neid. Ein Paradies, wie nur ein Gott es sich vorstellen konnte." (S. 25)

Die von „NOW" als Potentaten eingestuften werden abgeschottet und der Rest mit rationaler Logik sich selbst überlassen. Das führt bei den verbleibenden 99 Prozent zu Chaos und Anarchie.

Bei einem Hightech-Thriller besteht die Gefahr, dass er sich in zu ausführlichen Beschreibungen der technischen Details verfängt. Bei „NOW" hält sich das in Grenzen. Es sind eher die politischen und gesellschaftlichen Eckpfeiler, die den Inhalt dominieren. Die Folgen der Inbetriebnahme der künstlichen Intelligenz sind extrem und machen die Spannung des Buches aus. Das ist clever und gut recherchiert, was das Szenario glaubwürdig und nachvollziehbar macht. Durch eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern aus Los Angeles erleben wir hautnah, wie radikal sich das Leben derer ändert, die nicht zu den Auserwählten zählen. 

Die Geschichte über den Tod von Sparks Vater und Miterfinder von „NOW" spielt nur eine untergeordnete Rolle und trägt den Plot auch nicht. Dass dieses futuristische Szenario, so science-fiction-mäßig es sich eigentlich liest, doch schon heute Realität sein könnte, fand ich sehr packend. 

Persönliches Fazit 

„NOW" ist ein Thriller, der seine Spannung aus seinem Szenario zieht. Die paradiesische neue Welt für einen Bruchteil der Menschheit gegenüber dem Kampf ums Überleben für den Rest ist faszinierend und erschreckend gleichermaßen. Da kommt man ins Grübeln, denn so wie wir Menschen mit der Erde umgehen, ist das keineswegs nur Stoff für eine Dystopie!


© Rezension: 2017, Marcus Kufner 


NOW – Du bestimmst, wer überlebt. | Stephan R. Meier | Penguin Verlag
2017, Paperback, 432 Seiten, ISBN: 9783328100492
Buch bestellen bei Amazon.de*


*Affiliate Link 


[marcus]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.