Dienstag, 3. März 2015

Hörbuch-Rezension || Control | Daniel Suarez

1969 eroberte der Mensch den Mond. Und was ist die größte Errungenschaft unseres Jahrhunderts? Facebook? Was wurde aus den Visionen der Vergangenheit? Warum gibt es keine großen Erfindungen mehr?
Als dem Physiker John Grady die Aufhebung der Schwerkraft gelingt, hofft er auf den Nobelpreis. Doch statt Gratulanten kommen Terroristen. Grady stirbt. Das melden zumindest die Medien. Tatsächlich erwacht der Wissenschaftler in Gefangenschaft: Das hochgeheime "Bureau of Technology Control" entführt seit Jahrzehnten die brillantesten Wissenschaftler. Zum Schutz der Menschheit, angeblich, denn für Kernfusion und andere Erfindungen sei der Homo Sapiens noch nicht weit genug.
Für die Gefangenen gibt es nur eine Wahl: Entweder Kooperation - oder eine türlose Zelle im Fels, tief unter der Erde. Doch die neuen Herren der Welt haben die Rechnung ohne Grady gemacht.

Sonntag, 1. März 2015

Sparstrumpf-Challenge # 4 || das Sparen geht fröhlich weiter!


Unglaublich aber wahr! Wieder ist ein Challenge-Jahr vorüber und das Sparen geht nun schon schon in die vierte Runde! 
Ich habe in den beiden vorherigen Challenges 2012, 2013 und 2014 zusammengerechnet und mittlerweile in den drei Jahren tatsächlich 564,00 € gespart. Und erneut habe ich beschlossen, dieses Geld in der Spardose zu belassen und kräftig weiter zu lesen und zu sparen. Es macht wirklich Freude, den Sparerfolg mit zu verfolgen.
  • Hier findet ihr das Ergebnis der vergangenen Challenge # 1: KLICK
  • Hier findet ihr das Ergebnis der vergangenen Challenge # 2: KLICK
  • Hier findet ihr das Ergebnis der vergangenen Challenge # 3: KLICK

Und fröhlich geht es weiter! Habt ihr auch Lust, wieder mit dabei zu sein?


Samstag, 28. Februar 2015

Lesungsbericht oder: Wie es Arno Strobel in "DAS DORF" verschlug!

Am 24. Januar 2015 war es endlich wieder soweit - es gab wieder ein "Lesungsgeblubber im BücherKaffee"! Wir starteten auch direkt mit einem richtigen Kracher in das neue Lesungsjahr, denn es besuchte uns kein Geringerer als der Bestseller-Autor Arno Strobel - welch ein spannungsgeladener Auftakt!

Arno hatte natürlich seinen neuesten Thriller "Das Dorf" für uns im Gepäck und passenderweise sorgte das winterlich-dunkle Januarwetter für die perfekte Atmosphäre, zumal das BücherKaffee-Wohnzimmer ja ebenfalls in einem sehr kleinen gerade-mal-so-tausendsiebenhundert-Seelen-Dorf liegt. Packend und leicht gruselig, oder?! Wer weiß, was da auf uns zukommt...

Dass Arno auch bei unseren Fans und Gästen sehr beliebt ist, merkten wir daran, dass die Plätze quasi direkt nach Bekanntgabe auch schon vergeben waren! Wir haben dann auch nochmal aufgestockt und dennoch gab es mehr Anfragen als uns Plätze zur Verfügung standen.
Am Nachmittag des Lesungstages setze dann leider starker Schneefall ein und krankheitsbedingt mussten zwei Personen ganz kurzfristig absagen. Kaum auf Facebook bekannt gegeben, meldete sich dann die Autorin Katrin Rodeit ganz spontan, setzte sich kurzerhand hinters Steuer und fuhr los. Wirklich Klasse!
Ein großes Dankeschön an Arno Strobel und all unsere Gäste, die tapfer dem Wetter trotzen und zur Lesung erschienen sind. Arno hatte wohl die weitaus schlimmste Anfahrt, kämpfte sich aber voller Willen durch das Schneegestöber und traf rechtzeitig  ein. Ein spannender Abend im "Dorf ohne Wiederkehr" konnte beginnen ;-)

Beliebte Posts