Freitag, 24. Oktober 2014

Wolfgang unterwegs || Peng 2014: Salzburger Krimifest 16.10. - 17.10. 2014


Peng!
Ein Knall durchbricht die feuchte Stille im Salzburger Oktoberzwielicht.
Reglos sinkt das Opfer zu Boden.
Den zahlreich angereisten Ermittlern bietet sich ein Bild des Grauens. Nur wenig Zeit bleibt ihnen, den Mörder zu finden. Dabei sind lediglich folgende Fakten bekannt:

Mordopfer: der herbstlicher Trübsinn
Tatwaffe: geschliffene Worte, verpackt in einem Krimi, vermutlich auch Mozartkugeln

Donnerstag, 23. Oktober 2014

BücherKaffee unterwegs || Die Frankfurter Buchmesse 2014

Die Zeit zur FBM14 verging wieder wie im Fluge. Ehe wir uns versahen, war auch schon der Oktober da. Irgendwie ist das mit der Messe immer wie mit Weihnachten: man weiß das ganze Jahr, dass das Ereignis kommt und dann - huch!!! -  ist es doch so plötzlich da! :-)
Aber natürlich freuten wir uns riesig darauf !
Am Montag telefonierten wir noch einmal und sprachen unsere Termine grob ab und vereinbarten natürlich unseren Treffpunkt in Frankfurt. Auch sprachen wir über eventuelle Anfahrtsschwierigkeiten, da ja die Bahn bereits die ganze Zeit mit dem anstehenden Streik für Furore sorgte. Der Dienstag bescherte auch gleich die (erwartete)  Überraschung: Bahnstreik! Also informierte ich Alex und sogleich wurde umdisponiert. Mit Mühe und Not kamen wir dann am nächsten größeren Bahnhof an. (Allerdings nicht mit dem Zug....) Während Alexandra in Mannheim auch nochmal umbuchen musste, erfuhr ich in Stuttgart, dass ich ca 1h abwarten müsse, ob mein Zug überhaupt fahren würde. Na gut, dennoch ließen wir uns nicht die Laune verderben und informierten uns immer wieder gegenseitig über WhatsApp. Endlich im Zug, stand unserer Messewoche dann nichts mehr im Wege. In Frankfurt kamen wir trotz aller Widrigkeiten pünktlich an und die Woche im Zeichen des Buches konnte losgehen.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Rezension || Taipeh | Tao Lin

Ein Blick in den Klappentext:


http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Tao_Lin_Taipeh/14492
Paul, 25, lebt als Schriftsteller im New Yorker Stadtteil Williamsburg, und sein Leben dreht sich im Kreis. Phasen, in denen er nichts anderes tut, als seine Internetpräsenz in Endlosschleife zu aktualisieren, wechseln sich mit exzessiven Liebesabenteuern und Drogenexperimenten ab. Im Dauerrausch der Existenz treibt er nach Taipeh, zu den Wurzeln seiner Familie, und in die Arme von Erin, mit der er die vielleicht ungewöhnlichste Liebesbeziehung der Literaturgeschichte eingeht.
Pauls Odyssee ist ein Irrweg zu sich selbst, die beispielhafte Suche eines hochmodernen Menschen nach Wahrheit und Aufrichtigkeit, von der Tao Lin mit buddhistischer Ruhe und Konzentration erzählt. In seinem faszinierenden autobiografischen Roman, mit dem er in den USA zum gefeierten Literaturstar wurde, fängt er die vage Angst, den Verdruss und die Liebesunfähigkeit einer Generation ein, die die Welt hauptsächlich gefiltert durch soziale Netzwerke und leistungssteigernde Medikamente wahrnimmt. Wie nebenbei entstehen so Einsichten von existenzieller Wucht und ergreifender Tiefe.
(Quelle: Dumont Verlag)

Dienstag, 14. Oktober 2014

Rezension || Mona | Dan T. Sehlberg

Ein Blick in den Klappentext:


http://www.kiwi-verlag.de/autor/dan-t-sehlberg/1620/
Eric Söderqvist, Informatikprofessor aus Stockholm, hat »Mind Surf« erfunden - ein gedankengesteuertes System, das die Bedienung von Computern von Grund auf verändern kann.
Der Libanese Samir Mustaf ist ein früherer MIT-Professor, dessen Tochter Mona von einer israelischen Splitterbombe getötet wurde. Er hat den komplexesten Computervirus - Mona genannt - entwickelt, den die Welt je gesehen hat. Mit ihm soll ein Cyberangriff auf Israels Finanzsystem unternommen und das Land destabilisiert werden.
Eric ist, auch wenn alle ihn für verrückt erklären, davon überzeugt, dass seine Frau, die für eine israelische Bank in Schweden arbeitet, von dem Computervirus infiziert wurde. Um sie zu retten, gibt es nur einen Weg: Er muss den Erfinder des Virus ausfindig machen.
Während Eric die Jagd auf seinen akademischen Gegenpart Samir aufnimmt, wobei ihm Mossad wie Hisbollah und zu allem Überfluss auch das FBI stets auf den Fersen sind, fordert in Stockholm der mysteriöse Virus sein erstes Opfer, und Hannas Zustand verschlechtert sich zusehends ... (Quelle: Verlag Kiepenheuer & Witsch)

Montag, 6. Oktober 2014

Rezension || In deinem Licht und Schatten | Louisa Reid

Ich zitterte in der stillen Januarluft. Es war der erste Tag des neuen Jahres. Meine Schwester war seit einer Woche tot.

Ein kleiner Einblick in den Klappentext:




Rebecca und ihre Zwillingsschwester könnten unterschiedlicher nicht sein: Die eine schön wie im Märchen, die andere hässlich wie die Nacht. Nur eines haben sie gemeinsam: das Elternhaus, in dem Kälte und Gewalt regieren. Seit sie denken können, retten die Schwestern sich gegenseitig vor dem Zorn des Vaters. Bis eine den Ausbruch wagt und die andere zurücklässt. Denn wenn dein Leben die Hölle auf Erden ist, was hast du dann noch zu verlieren?


Sonntag, 5. Oktober 2014

Hörbuch-Rezension || Mein bist du | Luke Delaney

Ein Blick in den Klappentext


http://www.luebbe.de/Hoerbuecher/Spannung/Details/Id/978-3-7857-4962-3

DI Sean Corrigan ist nicht wie andere Cops. Die Schatten seiner eigenen Vergangenheit machen ihn empfänglich für die Dunkelheit anderer - für die Abgründe von verlorenen Seelen, von Vergewaltigern, von Mördern. Das macht ihn zu einem außergewöhnlichen Ermittler. Als ein junger Mann brutal ermordet aufgefunden wird, geht die Polizei zunächst von einer Beziehungstat aus. Corrigan vermutet jedoch schnell, dass viel mehr hinter der Sache steckt. Die Jagd nach einem überaus cleveren Killer beginnt. Einem Killer, der weder Gnade noch Reue kennt.
©2014 Bastei Lübbe AG (P)2014 Lübbe Audio