Kinderbuch-Rezension: Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück | Britta Sabbag, Maite Kelly & Joëlle Tourlonias

Dienstag, 27. September 2016 3 Kommentare

Fortsetzung des Bilderbuch-Bestsellers „Die kleine Hummel Bommel“ mit zwei neuen Liedern!


Was passiert, wenn eine mutige kleine Hummel das Fliegen gelernt hat und in die Welt hinaus kann? Sie packt die Karte, den Kompass und die Honigbrote von Mama in ihren Lederranzen und macht sich auf die Suche nach dem großen Glück! 
Ein Bilderbuch mit der zeitlosen Botschaft: Das Glück ist da, wo man zu Hause ist, wo Familie und Freunde sind. [Text & Cover: © arsEdition GmbH]

[trennlinie]

Dieses Buch ist die Fortsetzung zum Bilderbuchbestseller "Die kleine Hummel Bommel“ zu dem auch zwei neue Lieder von den Autorinnen geschrieben wurden. Nachdem Bommel im ersten Buch gelernt hat zu fliegen, macht er sich in der Fortsetzung auf die Suche nach dem Glück.

Bommels Freunde finden ein bedrucktes Papier auf welchem ein Gewinnspiel beworben wird. Zu gewinnen ist eine Weltreise. Schon muss Bommel daran denken, was wohl hinter dem Gartenzaun ist. Er beschließt dem nach zu gehen, verabschiedet sich bei seinen Eltern und Freunden und macht sich auf die Suche nach dem Glück. Dabei trifft Bommel viele Tiere, die ihm bei der Suche helfen sollen.



Eine zauberhafte Geschichte mit einer wundervollen und wahren Botschaft. Gern hätte die Geschichte ausführlicher sein können, dadurch ist es an der einen oder anderen Stelle etwas wirr und man meint eine Buchseite zu vermissen. Dem Buch an sich macht dieser Umstand allerdings keinen Abbruch. Wichtig sind die Herzlichkeit und die Botschaft, beides ist wiederum klar und sehr passend beschrieben.

Zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahre, aber auch für die kleineren Zuhörer bestens geeignet. Zwei neue Lieder der Sängerin Maite Kelly stehen auf www.hummelbommel.de zum Download bereit, die man sich dann mit den Kindern anhören und gern auch mitsingen kann.
Hier gibt es auch noch weiteres Zusatzmaterial wie Noten, Ausmalbilder u.v.m. - Vorbeischauen lohnt sich!

Persönliches Fazit

Eine herzlich erzählte Geschichte, geeignet ab ca. 4 Jahren, mit schönen Illustrationen und einer wahren Botschaft: Das Glück ist da, wo Familie und Freunde sind.

© Rezension: 2016, Susa


Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück | Britta Sabbag, Maite Kelly & Joëlle Tourlonias | arsEdition
Ab ca. 4 Jahren
2016, Hardcover mit Liedern zum Download, 32 Seiten, ISBN: 978-3-8458-1286-1
Buch bestellen bei Amazon.de*
Buch bestellen bei Buchhandel.de


*Affiliate Link
[susa]

Kommentare:

  1. Die Hummel Bommel...wir haben auch beide Bücher gelesen. Von diesem waren wir ehrlich gesagt enttäuscht, das erste hat uns viel besser gefallen.
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Den ersten Band fand ich super schön. Die Geschichte zum Thema "Mut" war Klasse umgesetzt. Den zweiten Band fand ich ehrlich gesagt nicht ganz so gut. Bei mir ist so ein bischen die Botschaft angekommen, dass man, um das Glück zu finden, erstmal sein Zuhause verlassen muss. Keine Ahnung, ob das wirklich die Aussage ist oder ob das bei mir falsch angekommen ist. Aber, wenn ich einen Band empfehlen sollte, dann immer wieder Band 1.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Nachdem die Kinder bei uns allein wegen den bezaubernden Illustrationen die erste Hummel Bommel geliebt haben, sind wir von diesem Buch mehr als enttäuscht. Wie du schon schreibst ist die Geschichte für Kinder etwas wirr und "die Botschaft" wirklich plump und wenig ansprechend verpackt. Schade, dass solche Bücher in Größenordnungen über den Ladentisch wandern und viele wirkliche Perlen unentdeckt bleiben.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.