Unsere Lesetipps zum Sonntag #4

Sonntag, 28. Juni 2015 12 Kommentare

Ihr seid auf der Suche nach neuem Lesestoff? Immer Sonntags möchten wir euch Bücher vorstellen bzw. empfehlen, die wir wirklich sehr gerne gelesen haben. Kurz und knapp erfahrt ihr hier zu einer kleinen Auswahl an Büchern, eBooks oder Hörbüchern unseren Eindruck bzw. unser Fazit. Das können Neuheiten auf dem Buchmarkt sein aber auch immer wieder Bücher, die schon etwas älter sind, uns aber sehr begeistern konnten.



Im Takt des Todes | David Baldacci


Klappentext: Babbage Town ist streng geheim. Dort arbeiten Genies an einer Maschine, die jeden Code knacken soll. Doch nun ist einer der Wissenschaftler ermordet worden. Nur Viggie, die Tochter des Toten, kennt die Hintergründe. Aber Viggie ist autistisch, und jedes Mal, wenn sie nach ihrem Vater gefragt wird, spielt sie auf dem Klavier ein bestimmtes Stück ...
Lübbe Audio via Audible.de, 2009, Hörbuch mit 07 Std. 09 Min., Serie: Sean King & Michelle Maxwell, Teil 3

MEIN FAZIT: Ja, ich gebe zu, ich bin erst durch eine Fernsehserie auf David Baldacci aufmerksam geworden, jenen amerikanischen Autor, der mit Vorliebe und überbordendem US-Patriotismus über Geheimdienste und Privatdetektive schreibt. Unter anderem enstammt das Duo Sean King und Michelle Maxwell seiner Feder, dessen TV-Gastspiel leider nach nur zehn Episoden eingestellt wurde. Das Bedauern währte nur kurz, denn neugierig stürzte ich mich auf die inzwischen sechsteilige Buchserie. Meine heutige Empfehlung aus der Rubrik Hörbuch gilt daher besonders dem drittel Teil, "Im Takt des Todes", der von einer streng geheimen Militärbasis, einem noch viel geheimeren Verschlüsselungsalgorithmus und einem autistischen Kind handelt, das diesen geknackt hat. Nicht sonderlich originell, alles bereits bekannt, aber actionreich und höchst unterhaltsam, vor allem durch das brilliante Sprecherduo Tanja Geke und Tobias Kluckert als Lesung mit verteilten Rollen vorgetragen.


Isabel & Rocco | Anna Stothard


Klappentext: Isabel und Rocco sind Geschwister, fast gleichaltrig; als Kinder wild und unbezähmbar, sind sie als Heranwachsende zu einer undurchdringlichen Einheit geworden. In der Vertrautheit ihrer Dachkammer und im gegenseitigen blinden Verständnis finden sie Zuflucht vor der turbulenten Beziehung ihrer Eltern: Zwischen den dramatischen Höhe- und Tiefpunkten der Ehe stehen sie sich in einem unnachgiebigen Kampf gegenüber: »Als wir älter wurden, gab es nicht mehr uns vier, sondern nur noch wir gegen sie.« Schließlich geschieht das Undenkbare: Die Eltern verlassen das Haus, und Isabel und Rocco sind auf sich allein gestellt. Die Grenze zwischen erlaubt und unerlaubt wird plötzlich ein gefährlich schmaler Grat ...
Diogenes Verlag | Aus dem Englischen von Jenny Merling | Okt. 2014 | 240 Seiten

MEIN FAZIT: "Isabel & Rocco" erschien schon 2003 in London und wurde nach Anna Stothards großen Erfolgen mit "Pink Hotel" und "Die Kunst, Schluss zu machen" auch ins Deutsche übersetzt. Dieses Werk ist Stothards Debütroman, den sie mit 17 Jahren schrieb, und schon hier zeigt sich ihre große Fähigkeit, ihren Protagonisten unglaublich Leben einzuhauchen. Auf eindringliche, schon etwas düstere Weise beschäftigt sie sich mit dem langsamen Zerfall einer Familie und deren Folgen. Ein zutiefst beeindruckender und faszinierender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt.



Magisterium. Der Weg ins Labyrinth | Cassandra Clare, Holly Black



Klappentext: Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen - Magisterium - die erste gemeinsame Buchreihe der Bestseller-Autorinnen Holly Black und Cassandra Clare.
Bastei Lübbe / One, 2014, HC 332 Seiten, ab ca. 10 Jahren

MEIN FAZIT: Fesselnde und spannende Fantasy-Magie-Unterhaltung mit einem sehr sympathischen Helden und einem überraschenden Ende. Ich freue mich schon auf das zweite Lehrjahr mit Callum.


Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker | Renate Bergmann


Klappentext: Deutschlands bekannteste Twitter-Omi hat Zucker und «Ossiporose», schläft unter einer Heizdecke und hat «den Krieg nicht überlebt, um Kunstfleisch aus Soja zu essen.»: Renate Bergmann 82, aus Berlin. Ihre Männer liegen in Berlin auf vier Friedhöfe verteilt, das Gießen dauert immer einen halben Tag. Und à propos tot, Renate und ihre beste Freundin Gertrud haben ein schönes Hobby: Die beiden suchen sich in der Zeitung eine nette Beerdigung raus, ziehen was Schwarzes an, und dann geht es los. Zwei alte Damen mehr oder weniger am Buffet – da schaut keiner so genau hin.
Rowohlt Verlag | 2014 | TB 224 Seiten


MEIN FAZIT: Wer glaubt dies sei ein Buch für die ältere Generation, der irrt. Ich habe mich hier köstlich über Oma Bergmann amüsiert. Technik und auch die moderne Welt sind ja nicht so ihr Ding. Dennoch ist sie offen für Neues und probiert alles aus - so auch Twitter und Facebook. Und dies auf ihre eigene Art und Weise, eben auf Bergmann-Art. Herrlich komisch!


Die Flucht | Jesús Carrasco


Klappentext: Ein Junge flieht. Die Schreie seiner Jäger verfolgen ihn. Tagsüber kauert er in einem staubigen Versteck. Nachts kämpft er sich in der Dunkelheit vor und sucht in vertrockneten Brunnen nach Wasser. Vor ihm liegt nichts als die ausgebrannte Ebene, eine Welt unerbittlicher Hitze und Gesetzlosigkeit. Und es gibt kein Zurück.
Auf seiner Flucht durch die karge, ausgedörrte Landschaft trifft der Junge auf einen alten Ziegenhirten. Inmitten einer von Misstrauen geprägten Welt ohne Moral oder Menschlichkeit entsteht ein ungewöhnliches Band zwischen den beiden. Der Junge, der nichts kennt als Angst vor der Hitze, Angst vor anderen Menschen und dem Tod, lernt gegenseitige Verantwortung und Rücksichtnahme kennen.  Doch als die Verfolger sie einholen, kämpfen er und der alte Mann nicht mehr für Gerechtigkeit, sondern einzig um ihr Überleben.
© Klett-Cotta Verlag I 2013 I Gebunden 208 Seiten

MEIN FAZIT: Geradezu poetisch beschreibt Jesús Carrasco die Flucht des Jungen. Die Atmosphäre der kargen Umgebung ist so intensiv geschildert, dass ich fast den Staub auf der Zunge spüre. Die Menschen, denen er begegnet, sind genauso karg wie das Land. Und doch gibt es auch hier ein wenig Menschlichkeit. Ein spannendes, sprachlich virtuoses Buch.


Habt ihr schon eines oder mehrere dieser Bücher gelesen? Konnten wir euch für eines der Bücher begeistern?
Lasst es uns in den Kommentaren wissen, wir sind gespannt! 

Kommentare:

  1. Silvia Borowski28. Juni 2015 um 18:02

    Von diesen Büchern habe ich noch keines gelesen. Ausser David Baldacci und Renate Bergmann, sind mir sogar die Autoren unbekannt. Nachdem ich eure Empfehlungen alle gelesen habe, könnte mich das Buch "Die Flucht" interessieren. Im Moment habe ich aber einen sehr hohen SUB, da ich mir im Urlaub einige Bücher, die in Schleswig Holstein spielen, zugelegt hatte und zum Geburtstag gab es auch noch viele Neuheiten. Bin also noch gut ausgestattet. Dennoch vielen lieben Dank für eure Vorschläge zum Sonntag.
    Liebe Grüße Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
  2. Elas Büchertruhe29. Juni 2015 um 12:12

    Ich hab Magysterium als Hörbuch gehört und fand es großartig. Bin da schon auf den zweiten Band gespannt.
    :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silvia,

    also ich muss ehrlich gestehen, ich kannte bisher auch keinen der Autoren, außer Frau Bergmann natürlich. Aber das ein oder andere Buch ist gleich auf meine Wunschliste gewandert, unter anderem Die Flucht und Isabel und Rocco haben es mir angetan. Beide klingen sehr spannend und vielversprechend.

    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,
    ich bin da schon eine Weile drumherum geschlichen und Sebastian hat mich da nun doch wieder neugierig darauf gemacht. Aber ich tendiere da tatsächlich auch gerade dazu, es mir als Hörbuch für den Urlaub im August zu holen. Ist die Hörbuch-Stimme ansprechend?

    Liebe Grüße, Alex

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silvia,

    auf diesem Wege graturlieren wir dir natürlich noch ganz herzlich nachträglich zu deinem Ehrentage! Hoffentlich hattest du einen schönen Tag?!?
    Über was für Bücher durftest du dich denn freuen zum Geburtstag? Wir sind neugierig :-)

    AntwortenLöschen
  6. Elas Büchertruhe5. Juli 2015 um 19:43

    Sorry hab die Antwort jetzt erst gesehen, da ich ja bei Euch in den Kommentare keine Benachrichtung auswählen kann ;(
    Ja ich fand sie recht angenehm. Am besten suchst Du Dir aber mal eine Hörprobe raus? Sicher ist sicher :)

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, Ela

    danke dir für diesen Hinweis. Ich wunderte mich, denn eigentlich bekommt man auf die Antworten von Disqus automatisch eine eMail-Benachrichtigung.
    Ich kann es gerade nicht 100% nachvollziehen warum du keine bekommst, denke aber dass es am Gastkommentar liegt. ich versuche, da mehr herauszufinden.
    Ja, das werde ich am besten machen, da schaue ich mal nach einer Hörprobe. Lieben Dank.

    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart! Liebe Grüße!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ela,

    ich habe es doch gefunden :-D
    Immer am Ende des Kommetarfeldes kann man den aktuellen Kommentarbeitrag abonnieren. Da ist der Umschlag unten links mit "Abonnieren" :-)

    Sorry, ich muss auch noch ein wenig einarbeiten mit dem Disqus :-)

    AntwortenLöschen
  9. Elas Büchertruhe6. Juli 2015 um 15:22

    Ja weil ich mich sonst über Disqus anmelden muss, was ich aber nicht möchte, da dann Disqus entweder auf den twitteraccount bzw. facebook oder Google+ account zugreifen will :(
    Also bleibt mir nur als Gast.

    AntwortenLöschen
  10. Elas Büchertruhe6. Juli 2015 um 15:24

    das geht dann wiederum nur über RSS-Feed richtig?

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ela

    ich habe mich gerade einmal abgemeldet und es selbst als Gast versucht. Wenn du auf diesen im Bild eingekreisten Button unter dem Kommentarfeld klickst (siehe angehängtes Bild), dann musst du auch als Gast nur deine Mailadresse eingeben und bekommst dann Benachrichtigungen für diesen einen speziellen Blogbeitrag, wenn weitere Antworten / Kommentare erfolgen.
    Ich habe das gerade probiert und man bekommt dann direkt eine email wie zB bei Wordpress auch, wo du bestätigen musst, dass du gerne für diesen Blogbeitrag benachrichtigt werden möchtest bei weiteren kommentaren.
    Dieser Button ist leider wirklich etwas versteckt, da habe ich allerdings keinen Einfluss darauf, leider.

    Ich glaube im Original Blogger Kommentarfeld kann man einfach so ein Häkchen setzen für die Benachrichtigung, ohne eine Mail bestätigen zu müssen, wennn ich mich recht erinnere.
    Aber die email-bestätigung muss aus Datenschutzgründen sein. Das ist ja bei Wordpress gleich.

    Ganz liebe Grüße!
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Elas Büchertruhe8. Juli 2015 um 14:44

    Ok danke für deine Mühe :/
    Ich versuche es jetzt mal so, mit dem RSS-Feed klappe es nämlich leider auch nicht. Hatte jetzt wieder nur durch Zufall deine Antwort hier gesehen.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Beiträge kommentiert, denn dadurch wird dieser Blog lebendig! Bitte habt Verständnis, dass Beiträge vorab geprüft werden, um Spam zu verhindern. Daher kann es einen Moment dauern, bis Kommentare sichtbar werden. Lieben Dank.